Irritierend lebendig

Ann Massal sammelt und verfremdet Fotos zu drastischen Farbspielen. Fotolot von Peter Truschner

Blut an der Wand

Der New Yorker über KI-Texte, der Filmdienst über Giallo-Filme und Leben ohne Karel Gott. Magazinrundschau

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Kauz der Sonderklasse

14.10.2019. Die FR jubelt über Salman Rushdies neuen Roman "Quichotte", der seinen LeserInnen gnadenlos die Zeit raubt. Die SZ freut sich über die Tropikalisierung der afrikanischen Literatur mit Alain Mabanckous "Petit Piment". Außerdem empfiehlt sie zwei Bücher zu Italiens anhaltender Krisenfixierung. Der taz gefallen die sprahlichen Hackentricks in Tonio Schachingers Fußballerroman "Nicht wie ihr". Und der DlfKultur bewundert Eduardo Halfons poetisch-erratisches Erzählen.   Mehr...

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

'Ich' sagt das arme Kind

14.10.2019. In der anhaltenden Debatte um Peter Handke wirft Bora Cosic in der NZZ die Frage auf: Gibt es ein Verbrechen des Denkens? Die NZZ bewundert zudem, wie Helmut Lachenmanns "Mädchen mit den Schwefelhölzern" in Zürich die kalte Realität überwindet. Die SZ lernt in der Alten Nationalgalerie, dass die Kunstgeschichte die größte Feindin der Künstlerin ist. In der FAZ verrät der Pianist Daniil Trifonov, dass sich Rachmaninow am besten unter Wasser übt. Und der Freitag stellt uns den französischen Ken Loach vor: den Regisseur Louis-Julien Petit. Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Bestimmte Ostverhaltensweisen

14.10.2019. Die New York Times kann erstmals lückenlos nachweisen, dass Russland in Syrien systematisch Krankenhäuser bombardiert. In der Welt antwortet Deniz Yücel auf den Essay seines Chefs Mathias Döpfner zum Attentat in Halle: Nein die Flüchtlingskrise ist nicht schuld. Im Tagesspiegel schreibt Michael Stolleis über die zwei Gesichter der DDR: Gesetzesstaat und Erziehungsdiktatur. Und in der FAS erklärt Marcel Beyer, warum er genug hat von Dresden. Mehr...

MEDIENTICKER

Ganz dünnes Eis

11.10.2019. Aktualisiert: Branchen-Monitor Buch:Das Gesundbeten des Börsenvereins - Eingesperrte Bücher: Der E-Book-Markt in Deutschland wächst kaum - Jochen Jung über seine Freude an kleinen Verlagen - Halle: Im Netz mordet kein Terrorist allein -  ARD/ZDF-Onlinestudie 2019 - Interviews mit Olga Tokarczuk, Claus Peymann & Suhrkamp-Verleger Landgrebe + Friedensnobelpreis für Abiy Ahmed + TV+Hörfunk-Tipps fürs Wochenende. Mehr...

LINK DES TAGES

Literaturnobelpreise 2018 und 2019

10.10.2019. Die Schwedische Akademie hat gleich zwei Literaturnobelpreise vergeben - und zumindest für eine Überraschung gesorgt: Die Medaillen gehen an die Polin Olga Tokarczuk (2018) und den Österreicher Peter Handke (2019). Mehr...

IM KINO

Die Larvenartigkeit des Arthur Fleck

10.10.2019. Das Elend soll im Elend bleiben - Todd Phillips geht es in seinem "Joker" nicht um gekränkte Männlichkeit, sondern um gesellschaftliche Realitäten. Joaquin Phoenix erzählt das in der Titelrolle virtuos als Geschichte eines zugerichteten, sich eine Vaudeville-Eleganz erobernden Körpers. Louis-Julien Petit erzählt in "Les invisibles" von obdachlosen Frauen und Sozialarbeiterinnen, ihren Kämpfen und Widersprüchen - alles in Cinemascope. Von Nicolai Bühnemann, Thomas Groh. Mehr...

FOTOLOT

Irritierend lebendig

08.10.2019. Ann Massal greift überwiegend nicht auf eigene Fotos zurück, sondern meist auf solche, die sie gefunden, gesammelt oder einfach irgendwo herausgerissen hat, als sich die Gelegenheit bot. Diese Fotos verfremdet sie mit unterschiedlichen Techniken - und Ergebnissen von drastischer Buntheit. Von Peter Truschner. Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Blut an der Wand

08.10.2019. Der New Yorker lässt sich einen Text von der KI schreiben. Die tschechischen Magazine proben das Leben ohne Karel Gott. Im Merkur meditiert Valentin Groebner über die Male des Futur II auf der Haut der anderen. Der Film-Dienst feiert die Freiheiten der italienischen Giallo-Filme. In der London Review fürchtet John Lanchester die Überwachungstechniken von Facebook. Die New York Times zeigt, dass traditionelle Medien und der Staat das auch können. Mehr...

TAGTIGALL

Kommt ins Freie, Ihr Hasenherzen!

07.10.2019. Zeichengebilde ergründet Wortgebilde; Wörter begründen Zeichenbilder. Und immer mit viel Witz. Eine Synästhesie, die Sinnliches im Miteinander intensiviert. So verbindet sich auf einem Blatt, was viel zu oft geschieden wird, und animiert eine pluralistische Bewusstseinsgleichzeitigkeit. Über die Text-Bild-Kompositionen von Nanne Meyer (und auch von anderen). Von Marie Luise Knott. Mehr...

VORGEBLÄTTERT

Darf ich dir das Sie anbieten?

02.10.2019. Es gibt Zeiten, in denen die Sprache zu nichts da zu sein scheint, als die Position zu bestimmen, dies und jenes genau abzugrenzen und sich von anderen. Andererseits aber ist Sprache dazu da, Platz zu schaffen, Gerümpel beiseite zu schaffen, damit man endlich wieder atmen kann. Minutenessays Von Katharina Hacker. Mehr...

FOTOLOT

Eine solche Selbstbestimmung

19.09.2019. Sally Mann wurde durch den Band "Immediate Family" berühmt.  Es hat lange gedauert, bis die  großformatige Wucht von Manns späteren Arbeiten von der Kritik umfänglich anerkannt wurde. Das Jeu de Paume in Paris widmet ihr eine großartige Retrospektive. Von Peter Truschner. Mehr...

ESSAY

Niemandsrechte mit Ewigkeitsklausel

18.09.2019. Alle reden vom Klimaschutz, doch über die größten Hindernisse für eine effiziente Umweltpolitik - die bestehenden Eigentums- und Freiheitsrechte und ihre Mentalitätspsychologie - wird nirgends diskutiert. Die Materie ist ebenso brisant wie intrikat. Politiker werden neu über die Idee des Gemeineigentums nachdenken müssen - auch gegen den Druck der Lobbyisten. Die Zeit des Taktierens ist vorbei. Von Daniele Dell'Agli. Mehr...

INTERVENTION

Ergo totgeschlagen

14.09.2019. Wenn der vermeintliche "Wille des Volkes" sich austoben kann, ohne dass er durch Institutionen der repräsentativen Demokratie, durch verbindliche Gesetze und durch die Gewaltenteilung gebändigt wird, kommt dabei keine "wahre Demokratie" heraus, sondern Willkür. Die rechtsradikale AfD will da nichts anderes als ihre Vorläufer in den Zwanzigern Von Richard Herzinger. Mehr...

VORGEBLÄTTERT

Gelbe Schmetterlinge

11.09.2019. Die Geschichte Mexikos lässt sich wie die der anderen lateinamerikanischen Länder durch die Romane und Geschichten seiner großen Autorinnen und Dichter erzählen. Es ist eine Geschichte der Gewalt, aber auch des Widerstands der Zivilgesellschaft. Vorabdruck aus dem Buch "Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktaturen". Von Michi Strausfeld. Mehr...

POST AUS SEOUL

Samt Gewehrkugel

11.09.2019. Japaner und Koreaner streiten  über die Vergangenheit. Die Beziehungen sind so vergiftet, dass Reisen zwischen den beiden Ländern seltener werden und sich die Konsumenten gegenseitig boykottieren. Wenn wir in Seoul bei Uniqlo einkaufen, ist das für uns von Vorteil. Von John Lambert. Mehr...

IN EIGENER SACHE

Der Perlentaucher braucht Ihre Unterstützung

08.11.2018. Wir Perlentaucher sind überzeugt, dass das Netz ein Feuilleton braucht. Wir halten an einer Idee von Kunst fest, die ihren Anspruch nicht aufgibt, und wir wollen eine offene, auch polemische Debatte. Ort dieser Offenheit ist für uns das Internet. Aber es wird immer schwieriger, sich von Werbung zu finanzieren. Mehr...