Buchautor

Alexander Honold

Stichwort: Kulturwissenschaft
Alexander Honold, geboren 1962 in Chile, ist seit 2004 Ordinarius für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Basel. Autor zahlreicher Aufsätze und Literaturkritiken (u.a. FAZ und Zeit). Buchpublikationen u.a.: Die Stadt und der Krieg. Raum- und Zeitkonstruktion in Robert Musils 'Der Mann ohne Eigenschaften' (München 1995); Der Leser Walter Benjamin. Bruchstücke einer deutschen Literaturgeschichte (Berlin 2000); Hölderlins Kalender. Astronomie und Revolution um 1800 (erscheint 2003).
Stichwort: Kulturwissenschaft - 1 Buch

Alexander Honold: Nach Olympia. Hölderlin und die Erfindung der Antike

Cover
Vorwerk 8 Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783930916511, Kartoniert, 244 Seiten, 19.00 EUR
Mit 29 Abbildungen. Die Begeisterung des 18. Jahrhunderts für das antike Griechenland war von großer Bedeutung für das kulturelle Selbstverständnis der beginnenden Moderne. Am Werk Hölderlins und dessen…