Buchautor

Dzevad Karahasan

Stichwort: Lekovich, Kenka
Dzevad Karahasan, 1953 in Duvno/Jugoslawien geboren, ist Erzähler, Dramatiker und Essayist. Die Belagerung Sarajewos war Thema seines in zehn Sprachen übersetzten "Tagebuchs der Aussiedlung" und seiner Romane "Sara und Serafina" und "Schahrijärs Ring". Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er lebt in Graz und Sarajewo.
Stichwort: Lekovich, Kenka - 1 Buch

Markus Jaroschka (Hg.) / Dzevad Karahasan: Poetik der Grenze. Über die Grenzen sprechen - literarische Brücken für Europa

Cover
Steirische Verlagsgesellschaft, Graz 2003
ISBN 9783854890843, Broschiert, 304 Seiten, 18.00 EUR
Das Wort "Grenze" bewegt die abendländische Philosophie seit der Antike - die beiden Pole Endlichkeit und Unendlichkeit. Die Grenze - was ist das? Wer nach der Grenze fragt ist gezwungen sprachliche Umschreibungen…