Buchautor

Erich Kästner

Stichwort: NS-Diktatur
Erich Kästner wurde 1899 in Dresden als Sohn der späteren Friseurin Ida Kästner und des Sattlermeisters Emil Richard Kästner geboren. Er nahm am Ersten Weltkrieg teil und studierte anschließend Germanistik, Geschichte und Philosophie. Neben seinen schriftstellerischen Tätigkeiten war Kästner Theaterkritiker und freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen. Kästners Bücher wurden 1933 von den Nazis verboten. Zwischen 1937 und 1945 wurde er mehrfach verhaftet, aber immer wieder freigelassen. Kästner emigrierte nicht, was ihm später vorgeworfen wurde. Von 1945 bis zu seinem Tode 1974 lebte Kästner in München und arbeitete im Feuilleton der "Neuen Zeitung". 1957 erhielt er den Georg-Büchner-Preis.
Stichwort: NS-Diktatur - 1 Buch

Erich Kästner: Das Blaue Buch. Geheimes Kriegstagebuch 1941 - 1945

Cover
Atrium Verlag, Zürich 2018
ISBN 9783855350193, Gebunden, 405 Seiten, 32.00 EUR
Herausgegeben und kommentiert von Silke Becker und Ulrich von Bülow. Mit zahlreichen Zeitungsartikeln. Nachdem Erich Kästner 1933 von den Nazis als Autor verboten worden war, entschloss er sich, ein…