Buchautor

Georg Hermann

Stichwort: Antisemitismus
Georg Hermann wurde 1871 in Berlin als Georg Hermann Borchardt geboren. Er war Autor von über zwei Dutzend Romanen - seine Geschichte über Jettchen Gebert (1906) erschien in 120 Auflagen -, war seinerzeit so erfolgreich wie ein Thomas Mann. Seine Flucht vor den Nazis führte ihn dennoch nur bis Amsterdam, von wo er 1943 nach Auschwitz deportiert und ermordet wurde. Die Versuche, sein Werk der Nachkriegsleserschaft zu erschließen, scheiterten.
Stichwort: Antisemitismus - 1 Buch

Georg Hermann: Der Etruskische Spiegel. Werkausgabe, Band 12

Cover
Das Neue Berlin Verlag, Berlin 1996
ISBN 9783360008374, Gebunden, 303 Seiten, 9.90 EUR
1936, im holländischen Exil, entstand der Roman "Der etruskische Spiegel". Harry Frank, ein Jude aus Deutschland, ist in das Rom Mussolinis gereist. Aus einem Silberspiegel blickt mit seinem Gesicht das…