Buchautor

George Eliot

Stichwort: Findelkind
George Eliot, geboren 1819 in Nuneaton, Grafschaft Warwickshire in England, hieß eigentlich Mary Ann Evans. Sie publizierte jedoch unter männlichem Pseudonym. Eliot verkehrte in den intellektuellen Zirkeln Londons und schrieb für die liberale Westminster Review - eine Freidenkerin, die sich von keiner Strömung vereinnahmen ließ. Sie gilt als die erste moderne Schriftstellerin Englands und bedeutendste Vertreterin des psychologisch-sozialen Romans. 2015 wählten 82 internationale Literaturkritiker und -wissenschaftler den Roman "Middlemarch" sogar zu dem bedeutendsten britischen Roman. Eliot starb 1880 in London.
Stichwort: Findelkind - 1 Buch

George Eliot: Silas Marner. Der Weber von Raveloe

Cover
Ars vivendi Verlag, Cadolzburg 2018
ISBN 9783869139029, Gebunden, 260 Seiten, 24.00 EUR
Aus dem Englischen von Elke Link und Sabine Roth. Mit einem Nachwort von Alexander Pechmann. Der junge Leinenweber Silas Marner verliert durch eine Intrige seines besten Freundes nicht nur seine Verlobte,…