Buchautor

Katherine Mansfield

Stichwort: Kurzprosa
Katherine Mansfield (1888 bis 1923) war eine neuseeländisch-britische Schriftstellerin. Angeregt von frühen russischen Realisten, besonders Tschechow, und im regen Austausch mit ihren Freunden Aldous Huxley, Virginia Woolf und D.H. Lawrence, begann Katherine Mansfield Erzählungen zu schreiben, die die Tradition der modernen "Short Story" im angloamerikanischen Sprachraum begründeten. Ihren literarischen Ruhm hat sie nicht mehr auskosten können: Eine Lungenkrankheit zwang sie zu häufigen Aufenthalten in ausländischen Sanatorien, und erst 34-jährig starb sie am 9. Januar 1923 in Fontainebleau bei Paris an einem Blutsturz.
Stichwort: Kurzprosa - 1 Buch

Katherine Mansfield: Rosabels Tagtraum. Erzählungen

Cover
Manesse Verlag, München 2008
ISBN 9783717521662, Gebunden, 368 Seiten, 19.90 EUR
Mondschein und Nachtigallengesang waren ihr verhasst, zumindest in der Literatur. Ganz im Sinne der beginnenden Moderne entwickelte Katherine Mansfield ihren eigenen, nüchtern-objektiven Erzählstil, der…