Buchautor

Maeve Brennan

Stichwort: Dublin
Maeve Brennan, 1917 in Dublin geboren, siedelte 1934 mit ihrer Familie in die USA über. Ihr Vater war dort der erste Botschafter des neuen irischen Freistaats. 1949 trat sie in die Redaktion des New Yorker ein. Bis 1973 veröffentlichte sie dort Prosaskizzen, Kurzgeschichten, Buchbesprechungen, Essays und Erinnerungen. Ihre Vignetten für die Kolumne "Talk of the Town" erschienen 1969 in Buchform. Nach ihrer Scheidung begann Maeve Brennan ein rastloses Wanderleben. Sie litt unter schizophrenen Schüben und wurde mehrfach in psychiatrische Kliniken eingewiesen. Maeve Brennan starb 1993, mittellos, 76-jährig in New York.
Stichwort: Dublin - 2 Bücher

Maeve Brennan: Der Morgen nach dem großen Feuer. Erzählungen

Cover
Steidl Verlag, Göttingen 2009
ISBN 9783865218803, Gebunden, 160 Seiten, 16.00 EUR
Aus dem Englischen von Hans-Christian Oeser. Am Morgen nach dem großen Feuer hat die kleine Maeve ihren großen Auftritt: Aufgeregt schwirrt sie los und gibt in der Nachbarschaft zum besten, was sie über…

Maeve Brennan: Mr. und Mrs. Derdon. Geschichten einer Ehe

Cover
Steidl Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783865212474, Gebunden, 185 Seiten, 16.00 EUR
Aus dem Englischen übersetzt von Hans-Christian Oeser. Die Derdons waren nie ein Traumpaar, doch inzwischen hat ihre Ehe längst das Verfallsdatum überschritten. Interesse ist in Gleichgültigkeit, Liebe…