Buchautor

Swetlana Alexijewitsch

Stichwort: Weißrussland
Swetlana Alexijewitsch, geboren 1948 im westukrainischen Stanislaw (heute Iwano-Frankowsk) als Tochter einer Ukrainerin und eines weißrussischen Soldaten, wuchs in Weißrussland auf und arbeitete nach dem Studium der Journalistik in Minsk als Reporterin. Über die Interviews, die sie dabei führte, fand sie zu einer eigenen literarischen Gattung, dem dokumentarischen "Roman in Stimmen". In der Sowjetunion und in Weißrussland durften ihre Bücher allerdings kaum veröffentlicht werden. Ab Mitte der Neunziger wurde sie beobachtet und abgehört, öffentliche Auftritte waren ihr untersagt. 2000 ging sie ins Exil, erst nach Paris, dann nach Berlin.
Alexijewitschs Werke wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. 2013 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und 2015 mit dem Nobelpreis für Literatur.
Stichwort: Weißrussland - 1 Buch

Swetlana Alexijewitsch: Die letzten Zeugen. Kinder im Zweiten Weltkrieg. Übersetzung

Cover
Hanser Berlin, Berlin 2014
ISBN 9783446246478, Gebunden, 304 Seiten, 22.90 EUR
Aus dem Russischen von Ganna-Maria Braungardt. Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sprechen Männer und Frauen, die beim Einmarsch der Deutschen in Weißrussland noch Kinder waren, zum ersten…