Buchautor

Theodor W. Adorno

Rubrik: Literatur
Theodor W(iesengrund) Adorno, deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist, wurde 1903 in Frankfurt am Main geboren. Von 1921 bis 1923 studierte er in Frankfurt Philosophie, Soziologie, Psychologie und Musikwissenschaft und promovierte 1924 über "Die Transzendenz des Dinglichen und Noematischen in Husserls Phänomenologie". Bereits während seiner Schulzeit schloss er Freundschaft mit Siegfried Kracauer und während seines Studiums mit Max Horkheimer und Walter Benjamin. Mit ihnen zählt Adorno zu den wichtigsten Vertretern der 'Frankfurter Schule', die aus dem Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt hervorging.
Adorno arbeitete ab 1930 am Frankfurter Institut für Sozialforschung. 1934 emigrierte er aus dem nationalsozialistischen Deutschland zunächst nach England später in die USA, kehrte aber nach dem Krieg nach Deutschland zurück und lehrte ab 1950 als Professor in Frankfurt am Main. Adorno starb bei einem Ferienaufenthalt 1969 in Visp im Schweizer Kanton Wallis an den Folgen eines Herzinfarkts.
Hauptwerke: "Kierkegaard" 1933; "Dialektik der Aufklärung" (zusammen mit Max Horkheimer) 1947, "Minima moralia" 1951; "Einleitung in die Musiksoziologie" 1962; "Negative Dialektik" 1966.
Rubrik: Literatur - 8 Bücher

Theodor W. Adorno / Siegfried Kracauer: Theodor W. Adorno / Siegfried Kracauer: Briefwechsel. Der Riss der Welt geht auch durch mich: 1923 - 1966

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN 9783518584965, Gebunden, 772 Seiten, 32.00 EUR
Unter den großen Briefwechseln Theodor W. Adornos ist der mit Siegfried Kracauer mit Sicherheit der intimste. Der Nachhall einer leidenschaftlichen Freundschaft, die beide von Beginn an miteinander verband…

Theodor W. Adorno / Max Horkheimer: Theodor W. Adorno / Max Horkheimer: Briefwechsel. Band IV: 1950-1969

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783518584644, Gebunden, 1078 Seiten, 49.90 EUR
Herausgegeben von Christoph Gödde und Henri Lonitz. Im Mittelpunkt des vierten und letzten Bandes des Briefwechsels zwischen Max Horkheimer und Theodor W. Adorno steht die gemeinsame Verantwortung für…

Theodor W. Adorno: Aufarbeitung der Vergangenheit. 5 CDs. Originalaufnahmen aus den Jahren 1955 bis 1969

Cover
DHV - Der Hörverlag, München 2006
ISBN 9783899407778, CD, 29.95 EUR
Laufzeit 332 Minuten. Thomas Mann nannte ihn seinen "wirklichen Geheimen Rat" und kreierte nach ihm die letzten Teile seines Doktor Faustus. Theodor W. Adorno gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen…

Theodor W. Adorno / Max Horkheimer: Theodor W. Adorno / Max Horkheimer: Briefwechsel. Band III: 1945-1949

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783518584408, Gebunden, 589 Seiten, 38.00 EUR
Die gemeinsame theoretische Arbeit, die Adorno und Horkheimer nach dem Abschluß der Dialektik der Aufklärung fortzusetzen suchten, erfährt in den Jahren 1945 bis 1949 die die Zukunft entscheidende Zäsur…

Theodor W. Adorno: So müsste ich ein Engel und kein Autor sein. Adorno und seine Frankfurter Verleger. Der Briefwechsel mit...

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783518583753, Gebunden, 767 Seiten, 39.90 EUR
Nichts deutet bei Adornos Rückkehr aus dem Exil 1949 auf ein Gelingen des Versuchs hin, in Nachkriegsdeutschland tatsächlich anzukommen. Im Jahr darauf geht auch Peter Suhrkamp mit der Verlagsgründung…

Theodor W. Adorno: Briefe an die Eltern. 1939 - 1951

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783518583760, Gebunden, 576 Seiten, 39.90 EUR
Herausgegeben von Christoph Gödde und Henri Lonitz. Als Adorno seine Eltern im Juni 1939 in Havanna wiedersah, waren sie erst wenige Wochen auf Kuba. Oscar und Maria Wiesengrund hatten sich in letzter…

Theodor W. Adorno: Kindheit in Amorbach. Bilder und Erinnerungen

Insel Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783458346234, Broschiert, 250 Seiten, 9.50 EUR
Herausgegeben von Reinhard Papst.

Theodor W. Adorno / Max Horkheimer: Theodor W. Adorno / Max Horkheimer: Briefwechsel. Band I: 1927-1937

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783518583623, Gebunden, 600 Seiten, 49.90 EUR
Herausgegeben von Christoph Gödde und Henri Lonitz. Unter den Briefwechseln Adornos ist der sich von 1927 bis 1968 erstreckende mit Max Horkheimer nicht nur der umfänglichste, sondern auch der aufschlussreichste…