Buchautor

Truman Capote

Stichwort: New Journalism
Truman Capote (eigentlich Truman Streckfus Persons) wurde 1924 in New Orleans geboren und verbrachte den größten Teil seiner Kindheit bei seiner Großmutter. Über seine Freundschaft mit Oona O'Neill und Gloria Vanderbilt gelangte er in die High Society von New York. Sein mit 23 Jahren veröffentlichter Debütroman "Andere Stimmen, andere Räume" wurde eine literarische Sensation. Nach dem kommerziellen Erfolg von "Frühstück bei Tiffany" reiste Capote mit seiner Jugendfreundin, der Schriftstellerin Harper Lee, nach Kansas, wo er seine berühmte New Journalism-Reportage über den Mord an einer vierköpfigen Familie verfasste: "In Cold Blood". Auf der Höhe seines Ruhms, aber kreativ erschöpft, wurde Capote alkohol- und drogenabhängig und versank in zahllose Affären, die in Nervenzusammenbrüchen und Gefängnisaufenthalten kulminierten. 1975 erscheint im "Esquire"-Magazin ein erster Teil des Schlüsselromans "Answered Prayers", in dem er persönlichste Geheimnisse der High Society ausplauderte, woraufhin sich die porträtierte Millionärswitwe Ann Woodward das Leben nahm. Die Society lud ihn nicht mehr zu ihren Parties ein, Capote versank in Depressionen. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er in Krankenhäusern, 1984 starb er einsam in Los Angeles an einer Überdosis Tabletten.
Stichwort: New Journalism - 1 Buch

Truman Capote: Kaltblütig. Wahrheitsgemäßer Bericht über einen mehrfachen Mord und seine Folgen

Cover
Kein und Aber Verlag, Zürich 2007
ISBN 9783036951614, Gebunden, 535 Seiten, 22.80 EUR
Aus dem Amerikanischen von Thomas Mohr. In Kansas wird eine von allen geachtete Familie auf ihrer Farm "kaltblütig" ermordet. Panik ergreift die Bürger der nahen Kleinstadt. Die beiden Täter werden schnell…