Bücher zum Thema

Musikgeschichte 19. Jahrhundert

6 Bücher - Stichwort: Musik

Christian Filips: Der Unsterblichkeitsclown. Adalbert Ritter von Goldschmidt (1848-1906) - Ein Dichterkomponist im Wiener Fin de Siècle

Cover
Urs Engeler Editor, Holderbank 2020
ISBN 9783906050614, Kartoniert, 330 Seiten, 24.00 EUR
"Jeder kennt ihn. Wer ihn das erste Mal sieht, fragt. Und man vergisst ihn nicht wieder. Er fällt auf. Nicht eigentlich so sehr durch die kräftige Schönheit seiner Erscheinung, als vielmehr durch einen…

Sven Oliver Müller: Das Publikum macht die Musik. Musikleben in Berlin, London und Wien im 19. Jahrhundert

Cover
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2014
ISBN 9783525300640, Gebunden, 448 Seiten, 49.99 EUR
An den Beispielen der Opern- und Konzertsäle in Berlin, London und Wien im 19. Jahrhundert erzählt Sven Oliver Müller, wie soziale Beziehungen und Netzwerke, wie die gesellschaftliche Realität der Metropolen…

Carolyn Abbate / Roger Parker: Eine Geschichte der Oper. Die letzten 400 Jahre

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2013
ISBN 9783406655425, Gebunden, 735 Seiten, 38.00 EUR
Aus dem Englischen von Karl-Heinz Siber und Nikolaus de Palézieux. Eine einbändige Geschichte der Oper zu schreiben, die seit ihren Anfängen vor 400 Jahren die Menschen bis heute fasziniert, ist ein ungemein…

Thomas Lackmann: Das Glück der Mendelssohns. Geschichte einer deutschen Familie

Cover
Aufbau Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783351026004, Gebunden, 576 Seiten, 24.90 EUR
Vielfältiger und über einen längeren Zeitraum als jede andere bürgerliche Familie haben die Mendelssohns die deutsche Kultur mitgeprägt. Diese reich bebilderte Familiengeschichte schildert erstmals die…

Beatrix Borchard: Stimme und Geige. Amalie und Joseph Joachim. Biographie und Interpretationsgeschichte

Cover
Böhlau Verlag, Wien 2005
ISBN 9783205772422, Gebunden, 670 Seiten, 59.00 EUR
Mit CD-Rom und 73 Abbildungen. Musik war ein wichtiges "Akkulturationsmedium" im deutschen Kulturraum; der Weg des Geigers Joseph Joachim (1831-1907) von Pest über Wien, Leipzig, Weimar, Hannover nach…

Martha Schad: Meine erste und einzige Liebe. Richard Wagner und Mathilde Wesendonck

Cover
Langen Müller Verlag, München 2002
ISBN 9783784428819, Gebunden, 334 Seiten, 22.90 EUR
Mathilde Wesendonck, Richard Wagners geliebte Muse, die Frau, die ihn wohl am tiefsten aufgewühlt, die er 'totaler' geliebt hat als jede andere Frau, ist durch die 'Wesendonck-Lieder" unsterblich geworden.…