Stichwort

Aleppo

Rubrik: 9punkt - 42 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
9punkt 20.12.2016 […] Carsten Luther fassungslos, wie handlungsunfähig die Uno sich im Falle Aleppos gezeigt hat: "Wenn man es genau nimmt, dann ist die internationale Gemeinschaft derzeit vor allem damit beschäftigt, den reibungslosen Ablauf eines Verbrechens zu organisieren. Denn was in diesen Tagen immer wieder hoffnungsvoll die Evakuierung Ost-Aleppos genannt wird, ist nichts anderes als eine gewaltsame Vertreibung. Angesichts […] nur dort, sondern auch anderswo in Syrien angetan haben, mag dieser Vorwurf verblassen. Doch er trifft im Kern die Ohnmacht, die im System steckt - und die zugleich so bequem ist." Die "Schande von Aleppo"“ überschreibt Bernard-Henri Lévy in La Règle du Jeu seine Betrachtungen über die Lage in der syrischen Stadt. Er schäme sich "nicht für Putin, für den die Stadt „nur eine Bühne unter anderen für […]
9punkt 16.12.2016 […] Mit Aleppo ist das Gemetzel - und das peinliche Herumdrucksen der westlichen Öffentlichkeiten - nicht beendet, schreibt Richard Herzinger in der Welt:  "Es ist zu erwarten, dass die Kriegsachse Moskau-Teheran-Damaskus dieselben Methoden des Aushungerns und Terrorisierens der Zivilbevölkerung durch Dauerbombardements auch in Idlib und den anderen verbliebenen Rebellenhochburgen anwenden wird. Und alles […] alles offizielle Wehklagen über die Schande von Aleppo kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die internationale Staatengemeinschaft wohl auch diese Gräuel tatenlos zulassen wird." Barack Obama wird heute Maßnahmen gegen die russischen Hacks ankündigen - bei NPR.org werden Ausschnitte aus einem Interview publiziert, das heute morgen (amerikanischer Zeit) ausgestrahlt wird. Hier ein kurzer Auszug: […]
9punkt 14.12.2016 […] nichts geändert - und so wird es auch nach Aleppo ohne einen wirklichen Machtkompromiss zwischen dem Regime und der moderaten aufständischen Bevölkerung keinen Frieden geben." Nedžad Avdić, der den Genozid in Srebrenica überlebt hat, fragt im Guardian, ob die Welt wirklich nichts gelernt hat seitdem. Nicht mal humanitäre Hilfe konnte an die Zivilisten in Aleppo geliefert werden. "Das ist ein Verrat nicht […] Aleppo wird in diesen Tagen offenbar endgültig von der syrisch-russisch-iranischen Allianz erobert. Die hilflosen Appelle der Kanzlerin bringen nichts, schreibt Stefan Kuzmany in einem Kommentar für Spiegel online: "Warum sollten die Russen und Iraner, warum sollte Assad sich, so kurz davor, auch den letzten 'Terroristen' auszuschalten, plötzlich überzeugen lassen? Die USA, die einzige Kraft, die […] nicht nur an den Menschen in Aleppo und Syrien, sondern an den Überlebenden und Opfern aller Genozide, aus denen wir angeblich gelernt haben. Statt dessen wurde das schlimmste menschliche Verhalten zur neuen Normalität. Wenn wir wegsehen, schaffen wir einen äußerst gefählichen Präzedenzfall, einen, der sich meiner Erfahrung nach wiederholen wird." Die New York Times bringt einen resümierenden Report […]