Stichwort

Antisemitismus

Rubrik: 9punkt - 261 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 18
9punkt 23.10.2020 […] vorgehen, fordert die Filmemacherin und Publizistin Düzen Tekkal in einem Welt-Essay, in dem sie vor allem auf die Gemeinsamkeiten zwischen Islamismus und Rechtsextremismus eingeht: Neben dem Antisemitismus ist es auch die Verachtung von Rede- und Meinungsfreiheit: "Denn ihre Ideologien verlangen einen Typus Mensch, der in blindem Gehorsam 'seine Pflicht' tut, statt mündiger Bürger, die über den […] Islamismus nicht äußere (unser Resümee), nicht so einfach gelten lassen. "Wie soll eigentlich ausgerechnet sie, die schon den Kampf gegen Nazis und Klimakatastrophe, gegen Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und last, not least den gegen den Klassenkampf von oben auf ihren schmalen Schultern hat, nun sich hauptamtlich auch noch mit dem Islamfaschismus beschäftigen?" Am Ende plädiert er für ein Gespräch […]
9punkt 09.10.2020 […] die Hand genommen. Zudem hat die Bundesregierung ein umfassendes Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, etwa die Meldepflicht für Online-Hasspostings an das BKA, von der ich mir viel im Kampf gegen Antisemitismus verspreche. Denn die Klientel weicht zurück, wenn sie Gegendruck bekommt und die Polizei vor der Tür steht." Nur weil sich die Neuen Rechten heute als "Freunde der Juden" verkaufen, sind sie nicht […] heimliche Macht über die Mehrheit unterstellt. Das ist eine rhetorische Figur, die in Europa jahrhundertelang an Juden eingeübt worden ist und die denn auch immer wieder zu Juden hinführt. Der Antisemitismus ist ein politisches Denkmuster, und das wird heute von niemandem so stark bewirtschaftet wie von der AfD. Ihr politisches Erstarken in den vergangenen Jahren hat das Leben für Jüdinnen und Juden […]
9punkt 06.10.2020 […] Gemeinde in Hamburg fordert "mehr Härte" im Kampf gegen den Antisemitismus, berichtet auf Zeit online Félice Gritti. "'Für uns ist das ein klarer Terroranschlag', sagte der Vorsitzende Philipp Stricharz. Antisemitismus müsse 'gesellschaftlich ausgemerzt' werden. Ein erster Schritt in die richtige Richtung sei die Benennung eines Hamburger Antisemitismus-Beauftragten. Dieser müsse das Vertrauen der Jüdischen […] Jüdischen Gemeinde genießen und solle keine wissenschaftlichen Überlegungen zu Antisemitismus anstellen, sondern 'knallhart' Antisemiten identifizieren und mit 'aller Konsequenz' gegen sie vorgehen. Auch der Landesrabbiner Shlomo Bistritzky schrieb auf Twitter: 'Wir möchten jetzt keine Solidarität, wir wollen Taten!'" […]
9punkt 25.09.2020 […] Die Kunstzeitschrift Texte zur Kunst hat ein Themenheft mit dem Titel "Anti-Antisemitismus" gemacht (Inhaltsverzeichnis), in dem man sich den Kopf über die Frage zerbricht, ob man "links" und dennoch für Israel und vor allem gegen die Israelboykottbewegung BDS sein kann. Die Frage sei, "wie man über Antisemitismus sprechen kann, ohne intersektional mit ihm verbundene, andere Formen von Diskriminierung […] Darauf antwortet nun auf der Website der Zeitschrift eine Autorengruppe aus dem Beirat der Zeitschrift, der unter anderem Diedrich Diederichsen angehört, und die erst mal den eigentlichen Ort des Antisemitismus festnagelt: "Das Erstarken antisemitischer Strömungen auch in Deutschland, das nicht nur hierzulande mit zunehmendem Nationalismus und dem Erstarken neuer reaktionärer Koalitionen einhergeht, ist […] Szenen". Man wendet sich dagegen, ein Heft als "Anti-BDS-Nummer" zu machen: "Wir halten die damit nahegelegte Identifikation der von durchaus heterogenen Kräften getragenen Organisation des BDS mit Antisemitismus für politisch fatal, und zwar unabhängig davon, wie man selbst zum BDS stehen mag. Diese Identifikation, die in Deutschland dazu führt, dass BDS-Unterzeichner*innen nicht mehr öffentlich auftreten […]
9punkt 22.09.2020 […] des Landes Berlin zu Antisemitismus, stellt in der taz eine (offenbar noch nicht veröffentlichte) Studie der Autorinnen Katrin Reimer-Gordinskaya und Selana Tzschiesche vor, die unter dem Titel "Antisemitismus, Heterogenität, Allianzen" erstmals untersuchen, wie sich Antisemitismus auf die Betroffenen auswirkt. Dabei stellt er zwei miteinander verwobene Stränge des Antisemitismus in Deutschland vor, […] einerseits die klassische Schuld- und Erinnerungsabwehr, und andererseits "die seit Jahrzehnten etablierten 'kommunikativen Umwege', bei denen sich der antiisraelische Antisemitismus aufgrund dessen, dass er öffentlich kaum sanktioniert wurde und wird, zu einer globalen Integrationsideologie entwickelt hat. Einem weltanschaulichen Kitt, mit dem Allianzbildungen zwischen politischen Milieus real geworden […]
9punkt 07.08.2020 […] dass wir keine Hierarchisierungen einführen sollten im Kampf gegen Antisemitismus. Ob linker, rechter oder islamistischer Antisemitismus - ich halte jede Form für gefährlich, und auch den in der Mitte der Gesellschaft. Das alles benenne ich, dafür bin ich Beauftragter. Es greift zu kurz, wenn man nur den eindeutigen Antisemitismus von ganz rechts benennt. Den zu bekämpfen, darauf können sich alle in […] Gesellschaft einigen. Wir dürfen aber nicht nur auf andere zeigen. Auch Linke, auch Intellektuelle müssen in ihrem eigenen Umfeld und bei sich selbst schauen, wie sie Antisemitismus bekämpfen können. Der linksliberale Antisemitismus ist sehr subtil. Gerade wenn er sich gegen Israel richtet, ist er sehr verbreitet. Oft ist es eine Umweg-Kommunikation: Man greift Israel an, obwohl man eigentlich Juden […]