Stichwort

Argentinien

Rubrik: Magazinrundschau - 78 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 6
Magazinrundschau 03.09.2020 […] "Obwohl die Agenten der Operation Condor ihre Opfer in allen beteiligten Staaten jagten, konzentrierten sie sich vornehmlich auf Argentinien, das den Exilanten der Diktaturen als Zuflucht diente, bis es selbst unter Militärherrschaft fiel. Die von Uruguay oder Chile nach Argentinien entsandten Condor-Schwadronen nutzen eine Reihe von provisorischen Gefängnissen und Folterzentren, die ihnen ihre Gastgeber […] Gefangene in Ketten vorbeiliefen. Die chilenischen Folterer machten keine Anstalten, ihre Nationalität zu verbergen, ihre Vernehmungen konzentrierten sich auch ganz auf die chilenische Exilgemeinde in Argentinien. Immer wieder wurden die Frauen in den Folterraum gebracht. Wieder Schläge, Vergewaltigung, Elektroschocks. 'Sie sagten so was wie: Jetzt kann die Party richtig losgehen.' Auch wenn man es weiß und […]
Magazinrundschau 16.10.2018 […] zum Verschweigen der indigenen Kultur in ihrer Heimat und in Australien, das alle drei jüngst bereist haben. Fabian Martinez: "Die blutige Geschichte der Enteignung der indigenen Bevölkerung in Argentinien, die bis in die Gegenwart reicht, wird kaum diskutiert, nicht mal in progressiven Kreisen. Es handelt sich um eine profunde Ignoranz gegenüber der Geschichte. All die Massaker und Misshandlungen […] Stimme." Schweblin fügt hinzu: "Ich war geschockt, als ich die Indigenen in Adelaide und Perth sah; ihr Schmerz und die Gewalt waren mit Händen zu greifen. Wie ein Geist aus der Vergangenheit. In Argentinien gibt es das nicht. Das kulturelle Gedächtnis kennt sie nicht. Meine Generation fühlt sich eher einem europäischen Großvater verbunden als der indigenen Vergangenheit. Wir kennen sie nur aus den […]
Magazinrundschau 26.09.2015 […] Raquel Garzón unterhält sich mit der argentinischen Philosophin Beatriz Sarlo: "Im Oktober sind in Argentinien Präsidentschaftswahlen und ein 12-jähriger Zyklus geht zu Ende, die Kirchner-Ära. Wie wird man sich an Cristina Kirchner, die nicht noch einmal kandidieren kann, erinnern?" -"Nach dem Tod ihres Mannes Néstor Kirchner ist ihr etwas Schwieriges gelungen: Sie hat ihr eigenes Charisma geschaffen […] ihre Amtsausübung würde ich die ungleiche Verteilung von Wohltaten bezeichnen wie auch die ungleichmäßige Entwicklung des argentinischen Kapitalismus, mit stark korrupten Zügen."-"Und was fehlt in Argentinien weiterhin?"-"Etwas, was es in Uruguay und Chile bereits gibt, ein stärkeres Gefühl für Rechtsstaatlichkeit. Das fehlt hierzulande Politikern wie Bürgern gleichermaßen, ob es um das Respektieren roter […]