Stichwort

Atheismus

Rubrik: Essay - 7 Artikel

Voltaire: Gegenangriff

Essay 04.05.2015 […] wir, durchaus zögernd und nicht unbesorgt, das Neuland eines agnostischen Kontinents betreten, ganz ohne himmlische Referenz. Genauer. So wenig wie Voltaire macht auch das heutige Europa aus dem Atheismus eine Religion. Noch weniger einen Glaubensakt. Sein Wille zur Toleranz erfordert, dass jedem das Recht zugestanden wird, anzubeten, wen er will. Unter der Bedingung, dass niemand versucht, seine […] die Frage nach seiner Existenz denjenigen aufzudrängen, die sie leugnen oder darüber hinweggehen. Wie wir sehr wohl wissen, warf der Denker aus Ferney seinen Enzyklopädisten-Freunden vor, aus ihrem Atheismus einen Grundsatz des Lebens zu machen, und darauf eine Religion ohne Gott zu errichten, die ebenso beengend und ebenso fragwürdig wie jene wäre, die sie bekämpften. Das Europa von heute ist das von […] Von Andre Glucksmann

Müssen Religionen intolerant sein?

Essay 26.08.2013 […] von den Dreien und dem Einen dazugehört und deren Konstellation spiegelbildlich verkehrt, wurde schon im 16. Jahrhundert beobachtet. In der europäischen Neuzeit wurde dieser Satz als Ausdruck von Atheismus verstanden. Dies gilt allerdings für die mittelalterliche Epoche noch nicht. Hier funktionierte er zunächst als Polemik gegenüber religiösen Strömungen, die außerhalb der drei monotheistischen Religionen […] ist, könnte es auch als gleichgültig gelten. Wissenschaftler der Gegenwart folgen unabsichtlich den mittelalterlichen Autoritäten, wenn sie behaupten, dass Pluralismus eigentlich dasselbe sei wie Atheismus. Aber dies lässt sich an Texten nicht belegen. Dass aber die Religionen als theologische Systeme und soziale Institutionen ihre Überzeugungsfähigkeit einbüßen konnten, ist schon für das 6. Jahrhundert […] historical trialogue of Judaism, Christianity and Islam (Publications of the Thomas Instituut te Utrecht; Leuven, Dudley, MA), 257-85; Weltecke, Dorothea (2010), "Der Narr spricht: Es ist kein Gott". Atheismus, Unglauben und Glaubenszweifel vom 12. Jahrhundert bis zur Neuzeit (Campus Historische Studien; Frankfurt). [7] Soffer, Yossef (2011), "The Theological Majlis and religious otherness in medieval […] Von Dorothea Weltecke

Die Freiheit kann nicht staatlich verordnet werden

Essay 29.01.2007 […] westlicher Flüchtlinge und Immigranten verursacht wurden. Worin ich mich von Hirsi Ali unterscheide, ist vielleicht eine Sache der Emphase. Nachdem sie sich von einem strenggläubigen Islamismus zum Atheismus gewendet hat, scheint sie Religion, und vor allem den Islam, als Wurzel allen Übels anzusehen, ganz besonders was den Missbrauch von Frauen angeht. Kulturelle Traditionen, Stammessitten, historische […] Von Ian Buruma

Fundamentalismus der Aufklärung oder Rassismus der Antirassisten?

Essay 24.01.2007 […] Ali in ihrer Autobiografie (8). Minderheitenschutz bedingt auch das Recht der Angehörigen dieser Minderheiten, sich ihnen ohne Risiko für die eigene Person zu entziehen - durch Gleichgültigkeit, Atheismus, Mischehe, durch das Vergessen von Klan- oder Familiensolidarität, oder durch das Schmieden eines eigenen Schicksals, das ihnen selbst gehört und nicht in der bloßen Wiederholung der elterlichen Muster […] Von Pascal Bruckner