Stichwort

Australien

Rubrik: Magazinrundschau - 63 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
Magazinrundschau 11.07.2020 […] Einwanderern der älteren Generation und den Jüngeren, die oft in Australien geboren wurden. Nor Shanino und sein Freund Ahmed Dini versuchen, zwischen den Generationen zu vermitteln. Während die Älteren sich erinnern, was für grauenvolle Zustände teilweise in ihren Heimatländern herrschten, sind die Jüngeren oft überzeugt, Australien sei die Hölle, aus der sie nie in den Himmel der Weißen aufsteigen […] chen Vorbildern, stellen Shanino und Dini fest: "'Anstelle von lokalen Identitäten nehmen junge Menschen oft eine globale schwarze Identität an', sagt Nor. Der Aufstieg von Black Lives Matter in Australien ist ein markantes Beispiel. 'Viele junge Leute in der Sozialwohnsiedlung kleiden sich, reden, gehen genau wie Afroamerikaner. In jüngster Zeit ist es der britische Rap. Sie mischen amerikanischen […]
Magazinrundschau 29.01.2020 […] Der amerikanisch-tamilische Schriftsteller V. V. Ganeshananthan, dessen Verwandte von Sri Lanka bis Kanada, England, Frankreich, Deutschland, Indien, Australien und Norwegen über die ganze Welt verteilt sind, denkt über Heirat nach, deren Zustandekommen extrem kompliziert ist, wenn die Partner aus einer Community kommen, die - vor allem während des Bürgerkriegs - so weit verstreut ist wie die der […] tungen und Gästehäuser) und helfen so, während der Hochzeiten eine srilankisch-tamilische Dorfatmosphäre zu schaffen.'" Nach der Hochzeit fährt er wieder nach Kanada und sie nach Sri Lanka, oder Australien oder Norwegen oder wo immer sie gerade leben, während sie darauf warten, Visas für den Ort zu bekommen, an dem sie leben möchten. Außerdem sei hier noch einmal auf Taran N. Khans achtteilige Reportage […]
Magazinrundschau 26.09.2019 […] aufgrund seines Einsatzes für die Belange der Kurden floh der Autor 2013 über Indonesien, wurde in letzter Sekunde von einem nicht seetüchtigen Boot gerettet und in eins der Lager des Commonwealth von Australien im Pazifik verbracht, wo er bis heute ausharrt … Das Betreiben der Lager war von Anfang an geheim. Die Insassen wurden nicht beim Namen genannt, sondern erhielten Nummern, Fotografien waren verboten […] in Manus und Nauru nicht nur um temporäre Unterbringungen handelt, sondern um Straflager, wo die Insassen oder bürokratisch gesprochen 'Klienten' eine unbegrenzte Strafe dafür absitzen, dass sie Australien ohne Papiere angesteuert haben. Die Haltung der australischen Wachen, viele von ihnen Veteranen aus Afghanistan und dem Irak, scheint geprägt von ständiger Gewalt, die durch die Vermutung, unter […] der Flüchtlingskrise waren auf Manu 1353 und auf Nauru 1233 Menschen interniert. Für Nauru ist das Lagergeschäft lukrativ. Für jeden Internierten verdient es 1400 US-Dollar Visagebühren pro Jahr, Australien kostet ein Gefangener rund 38.000 US-Dollar jährlich. Für denselben Gefangenen würden die Kosten auf dem Festland nur 7000 Dollar jährlich betragen." […]