Stichwort

Auswärtiges Amt

Rubrik: Blog - 3 Artikel

Diskussion mit Boualem Sansal

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.02.2012 […] Am 20. Februar werde ich mit Boualem Sansal im Auswärtigen Amt diskutieren. Es geht um seinen Roman "Harraga", die Lage der Frauen in den arabischen Ländern und die Figur des "Harraga", also des afrikanischen oder arabischen Flüchtlings, der von Europa träumt. In der Ankündigung des Auswärtigen Amts heißt es: "In seinem Roman 'Harraga' thematisiert Boualem Sansal die Rolle der Frauen in islamisch […] Mädchen in der arabischen Welt tun darf. Sansals Hommage an die Frauen ist die vitale Geschichte zweier Heldinnen des Alltags." Am Montag, den 20. Februar 2012 um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auswärtiges Amt Werderscher Markt 1 10117 Berlin (U-Bahnhof Hausvogteiplatz) Besucherzentrum "Fritz-Kolbe-Saal" Thierry Chervel twitter.com/chervel […] Von Thierry Chervel

Die Namen der beiden deutschen Reporter im Iran sind Marcus Hellwig und Jens Koch

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.01.2011 […] Angehörigen" der Reporter äußern. Denn das tun sie ja gerade nicht. Bis heute versteifen sich die Medien darauf, die Namen Marcus Hellwigs und Jens Kochs nicht zu nennen. Man weiß nicht, warum. Das Auswärtige Amt bestreitet auf Nachfrage, eine derartige Empfehlung ausgesprochen zu haben (mehr in unserem ersten Artikel zum Thema vom 18. November), obwohl einige der auf die Namen verzichtenden Medien das […] Von Thierry Chervel

Die Logik der Beschwichtigung

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.11.2010 […] gearbeitet. Sie wollten in Täbris Angehörige einer Frau befragen, die wegen angeblichen Ehebruchs zum Tode verurteilt worden ist. Das iranische Fernsehen zeigte Interviews mit beiden Männern. Das Auswärtige Amt bemüht sich um eine diplomatische Lösung." Die Namen der beiden Journalisten darf die Öffentlichkeit nicht erfahren. Man erhielt nur stückchenweise Informationen über die beiden. Erst war nur […] zunächst nichts bestätigen. "Von einer Verhaftung von Mitarbeitern unseres Verlages ist uns nicht bekannt", zitierte die SZ den Pressesprecher Tobias Fröhlich nach der Festnahme der beiden. Im Auswärtigen Amt sagt ein Sprecher zur Absicherung der eigenen Position: "Auch der in der Presse genannte Arbeitgeber nennt die Namen nicht". Erst nachdem die Journalisten im iranischen Fernsehen präsentiert […] beiden zum BND? Sind sie nicht selber schuld, wenn sie die iranischen Pressegesetze verletzen? fragten Leser bei Spiegel online. Warum soll die Öffentlichkeit die Namen eigentlich nicht wissen? Im Auswärtigen Amt bestreitet man, dass es eine Empfehlung der Diplomaten gebe, die Namen nicht zu nennen. Das Amt selber unterlasse die Nennung aus rein datenschutz- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen, sagt […] Von Thierry Chervel