Stichwort

Belarus

71 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 5
9punkt 17.09.2020 […] einer anderen Gesellschaftsordnung und nicht mehr als Teil Deutschlands wahrgenommen." Putin ist viel schwächer, als er aus der Ferne scheint. Wenn Europa hilft, kann sich die Demokratiebewegung in Belarus durchsetzen, und Putin kann nicht viel dagegen machen, beteuert die französische Russlandexpertin Marie Mendras im Gespräch mit Barbara Oertel von der taz: "Nehmen Sie die Erfahrung mit der Ukraine: […] wissen wir seit Jahren und wir dürfen nicht in diese Falle tappen. Der Kreml will Lukaschenko nicht um jeden Preis an der Macht halten, weil er das nicht kann. Moskau hat keinen ernsthaften Plan, um in Belarus einzumarschieren, es gibt dort keine Krim und keinen Donbass. Die Belarussen sind heute alle gegen die Diktatur vereint. Auch die Möglichkeiten Russlands, dort einen Mann Moskaus einzusetzen, sind […]
9punkt 14.09.2020 […] Sonderpolizeieinheiten handeln könnte, die angeblich noch nicht in Belarus sind, sondern erst auf einen Einsatz warten." In einem zweiten taz-Artikel erzählt Gabriele Lesser von den Hoffnungen der belarussischen Diaspora in der nordostpolnischen Stadt Bialystok: "Die Mehrheit der knapp 70.000 Belarussen in Polen lebt an der Grenze zu Belarus in der Wojewodschaft Podlachien und der Großstadt Białystok. Von […] Gestern haben in Belarus mehr Menschen denn je demonstriert, obwohl die Polizei bei Festnahmen nach wie vor brutal ist, berichtet Paul Flückiger in der taz: "Bereits am Vormittag werden seine Schergen aktiv und nehmen in den Außenbezirken erste Aktivisten oder einfach nur potenzielle Demonstranten fest, die in die Minsker Innenstadt zum 'Marsch der Helden' ziehen wollen. 'Die Oliven machen wieder Jagd […] Von hier aus senden das unabhängige Radio Racja und der konservative Fernsehsender Belsat in belarussischer, russischer und polnischer Sprache Nachrichten und Unterhaltung bis weit nach Belarus hinein. Hier sind etliche belarussische Organisationen und auch Verlage angesiedelt." […]
9punkt 10.09.2020 […] Ratspräsidentschaft die Kluft überbrücken könnte - auch vor dem überfüllten Hintergrund von Brexit, der Ratifizierung des Mehrjahreshaushalts der EU und der anhaltenden politischen Umwälzungen in Belarus. Diplomaten weisen jedoch darauf hin, dass bis zum Ende der Ratspräsidentschaft im Dezember nur zwei Innenministertreffen geplant sind, auf denen ein Vorschlag der Kommission diskutiert werden könnte […] seinen Rohstofflieferungen von Russland abhängig zu machen, glaubt ebenfalls, dass Maria Kolesnikowa mit Gewalt an die ukrainische Grenze gebracht wurde und bekundet die Sorge, "dass die Situation in Belarus bald eskalieren könnte. Nach einer Phase der Ruhe zeige jetzt Lukaschenkos Regime eine aggressivere Vorgehensweise. 'Wir machen uns große Sorgen. Lukaschenkos Strategie ändert sich. Er versucht, die […] sofortige Wirkung, aber sie senden ein klares Signal auch in das Innere autoritärer Systeme. Sie ermutigen Oppositionelle." Eine Gruppe ehemaliger Bürgerrechtler der DDR schickt der Opposition in Belarus eine Grußadresse, unterzeichnet unter anderen von Wolf Biermann, Markus Meckel, Rainer Eppelmann und Freya Klier: "Wir fordern den deutschen Außenminister auf, sich auch weiterhin klar und unmissv […]
9punkt 09.09.2020 […] Ebenfalls in der taz unterhält sich Bernhard Clasen mit zwei in die Ukraine geflüchteten belarussischen Anarchisten, die eine klare Aussage treffen: "In Belarus kämpft niemand mit Waffen gegen Lukaschenko. Leider. Wenn die Protestierer in Belarus Waffen hätten, wäre das Kräfteverhältnis gerechter." Genauer berichtet FAZ-Korrespondent Friedrich Schmidt "vom - das ist mit Blick auf die Brutalität des […] demnach die Kontrolle. 'Das war eine gewaltsame Ausweisung aus dem Heimatland', schrieb der stellvertretende Innenminister der Ukraine, Anton Geraschtschenko. 'Es gelang nicht, Marija Kolesnikowa aus Belarus auszuweisen, weil sie eine mutige Frau ist und Handlungen unternommen hat, um ihren Grenzübertritt zu verhindern.'" In Bulgarien finden aktuell, hierzulande wenig beachtet, heftige Proteste gegen […]
9punkt 02.09.2020 […] der taz die mutigen Frauen von Belarus: "Weiße Kleidung soll deeskalieren und das martialisch überzeichnete Pseudomaskuline entwaffnen: Blumen statt Baseballschläger. Symbolfigur dieses friedlichen Protests wird Nina Baginskaja. Die 73-jährige geht seit Jahrzehnten gegen 'den Schnauzer' auf die Straße, bewaffnet nur mit der weiß-rot-weißen Fahne eines unabhängigen Belarus. Als Polizisten ihr die Fahne […] der FAZ. Marija Kolesnikowa wolle eine politische Partei namens "Gemeinsam" gründen, und dafür die nötigen Papiere einreichen: "Aber diese Ankündigung Kolesnikowas, die als einzige der Drei noch in Belarus ist, wollte die Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja nicht so stehen lassen: Aus dem Exil in Litauen veröffentlichte sie eine Erklärung, in der sie die Gründung politischer Parteien zwar als […]