Stichwort

BlacKkKlansman

5 Presseschau-Absätze
Efeu 23.08.2018 […] An Spike Lees "Blackkklansman" ist in dieser Woche für keinen Kritiker ein Vorbeikommen, bereits gestern gab es einen Schwung Kritiken, heute folgen viele weitere. Der Film über den realen Fall, dass in den 70ern ein von John David Washington gespielter, schwarzer Polizist mithilfe eines weißen Kollegen den Ku-Klux-Klan infiltriert hat, ist beileibe nicht so grell überspitzt, wie man sich das anhand […] allem Lees Bildsprache sind von einer ähnlichen, nicht kalt-abstrahierenden, eher sanften, fast schon resignierten Distanziertheit geprägt." Im Vergleich zum Furor in seinen früheren Filmen ist "Blackkklansman", was den Humor betrifft, eher "harmlos", schreibt Andreas Busche im Tagesspiegel: Der Film endet mit einer Collage über den Rassismus der Gegenwart, "einem bewegenden, aufwühlenden Epilog, fast […]
Efeu 22.08.2018 […] Der erste eigene Ausweis: John David Washington (re.) und Adam Driver infiltrieren den Ku-Klux-Klan "Spike Lee ist in Hochform", freut sich SZ-Kritikerin Susan Vahabzadeh über den neuen Film "Blackkklansman" des Meisters. Der Film erzählt die wahre, haarsträubende Geschichte eines schwarzen Polizisten, der Ende der 70er, unterstützt von einem weißen Kollegen, den Ku-Klux-Klan ausspioniert. Lee ist […] erklärt Marietta Steinhart auf ZeitOnline, die außerdem berichtet, dass der Film in der afro-amerikanischen Community bislang wenig Widerhall erzielt hat - was unter anderem daran liegen mag, dass "Blackkklansman" "im Gegensatz zu den kompromissloseren Filmen des Regisseurs wie 'Do the Right Thing' und 'Malcolm X' versöhnlicher" wirkt. Der Freitag bringt eine eingedampfte Version von Tim Adams' Guardian-Porträt […]
Efeu 17.05.2018 […] Zum Ende des Festivals holt Cannes nochmal die richtigen Knaller raus, freut sich Daniel Kothenschulte in der FR: Spike Lee mit "BlacKkKlansman" in Hochform (im Perlentaucher staunt Lutz Meier, "wie geradezu staatstragend" Lee auf seine alten Tage geworden ist) sowie Alice Rohrwachers "Happy as Lazzaro" und Hirokazu Kore-Edas "Shoplifters" als klare Palmen-Favoriten lassen den Kritiker im Kinohimmel […] Himmel und der Leib in die Hölle. Die Seele besitzt Vernunft und der Körper all das Gefährliche, wie zum Beispiel die Kunst und die Ikonen...'" Buddy-Komödie als Rassismus-Satire: Spike Lees "BlacKkKlansman" (Bild: Verleih) Eher umgekehrt lautet Andreas Busches Einschätzung im Tagesspiegel: Spike Lees Satire-Holzhammer, der die siebziger mit dem heutigen US-Rassismus kurzschließt, komme etwas zu […]