Stichwort

Bright Eyes

16 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 02.09.2020 […] In der taz beschäftigt sich Dirk Schneider mit dem Comeback von Bright Eyes. Das Trio um Conor Oberst legt mit "Down in the Weeds, Where the World Once Was" das erste Album seit 2011 vor. Die Texte sind wie immer kryptisch, diesmal "vielleicht sogar noch kryptischer als die Hieroglyphen eines Bob Dylan", stellt Schneider fest. Ein Stück wie "Mariana Trench" führt da schon mal "von Stonehenge bis zur […] bis tief hinunter in den Marianengraben, geschichts- und weltumgreifend wird da die hoffnungslose Lage des Menschengeschlechts im Kapitalismus beschworen. Bombast ist gar kein Ausdruck, aber der Bright-Eyes-Bombast hat ausreichend musikalisches Feintuning, um auch für die Indie-Connaisseurin interessant zu wirken. Die Musik klingt wie um Obersts Litaneien herum gemalt, und das mit großer Lust am Experiment […]