Stichwort

Burkini

Rubrik: 9punkt - 23 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 2
9punkt 26.08.2016 […] im Umgang mit dem Islam einiges lernen, seufzt die französische Journalistin Cécile Calla. Im Positiven wie im Negativen. Das Burkini-Verbot, das eine Handvoll französischer Bürgermeister erlassen hat, ging nach hinten los. Doch als reines Modeaccessoire sollte man den Burkini auch nicht verharmlosen, meint sie in der SZ. "Es gehört zur Emanzipation, dass Frauen sich am Strand so bewegen können, wie […] fühlen oder weil es ihr Glaube verbietet, bleibt es ihnen überlassen. Wenn sie aber den Burkini auf Druck des Ehemannes oder des Vaters anziehen, wird es problematisch. Nur: Wie soll man das wissen? Ein präventives Verbot passt nicht zu einer Demokratie. Selbst wenn wir aus dem Maghreb wissen, dass die Burkinis sich in den vergangenen Jahren so vermehrt haben, dass Bikinis inzwischen an vielen Stränden […] und sich noch heute darüber aussprechen soll, was es mit Laizismus und Burkini auf sich hat. Für Andreas Rosenfelder in der Welt ist das Bild der Polizisten am Strand von Nizza, die eine Frau auffordern, ihre "keusche" Kleidung abzulegen, eines der Unterdrückung. David Isaac Haziza spricht sich auf La Règle du Jeu gegen ein Burkini-Verbot aus, weil das Gesetz über die Regelung von Einzelfällen seine […]
9punkt 24.08.2016 […] Mail, was die Empörung über das Burkini-Verbot an manchen französischen Stränden angeht. Sowohl Guardian (hier) als auch Daily Mail (hier) zeigen Bilder, wie französische Polizisten in Nizza eine Burkini-Trägerin auffordern, ihre Kleidung auf einen normalen Badeanzug zu reduzieren. Die Historikerin und Grünen-Politikerin Esther Benbasssa lehnt in Libération das Burkini-Verbot auch aus laizistischer […] Sicht ab: "Nichts in unserem Recht untersagt das Tragen des Burkini, nichts erlegt Bürgern eine irgendwie geartete religiöse Neutralität auf. Dem Staat und nur ihm ist sie durch das Gesetz von 1905 über Trennung von Staat und Kirche auferlegt. Im übrigen sendet das Tagen des Burkini selbst eine zweideutige Botschaft aus, denn er ist ein Kompromiss zwischen Kleidungscodes einer religiösen Tradition […]
9punkt 23.08.2016 […] Debatte um den "Burkini" weiter, der in politico.eu auf das Unverständnis Zoya Sheftalovichs stößt. Sie erzählt, dass der Burkini auf Auftrag australischer Behörden entstand, um "keusch" (modest) gekleideten Frauen einen modernen Anstrich zugeben. Die Behörden beauftragen die libanesisch-australische Designerin Aheda Zanetti, die von ihrem Werk nach wie vor überzeugt ist: "Der Burkini hat für muslimische […] Schleier weggelassen und durch eine Kapuze ersetzt. Die Keuschheit war da, aber Silhouette, Stil und Image einer typischen muslimischen Frau waren weg, um in den australischen Lifestyle zu passen. Der Burkini sieht wie jeder andere Badeanzug aus, nur keuscher." Welt-Autor Thomas Schmid beschwört in seinem Blog den "Geist von Ventotene". Dort tagen Merkel, Hollande und Renzi, und dort schrieb einst der […]