Stichwort

Demokratie

Rubrik: Magazinrundschau - 8 Presseschau-Absätze
Magazinrundschau 21.10.2019 […] diese Kritik verkennt die Tatsache, dass liberale Demokratien stets aus essenziellen Teilungen bestehen, vor allem der Gewaltenteilung. Worum es hier laut Bruneteau geht, ist nicht der Gegensatz zwischen einer nationalen Demokratie und einer europäischen Technokratie, sondern der zwischen Anhängern und Gegnern einer repräsentativen liberalen Demokratie sowohl auf der nationalen als auch auf der europäischen […] nicht demokratisch, ein Vorwurf, den Bruneteau laut der positiven Besprechung von Agnès Louis nicht gelten lässt: "Wenn man sagt, dass Europa nicht demokratisch sei, heißt das oft, dass man die Demokratie als Ausdruck des Volkswillens versteht, der durch eine Regierung umgesetzt wird, die genau das tut, was das Volk will. Das Problem der Union ist allerdings, dass sie die Macht zwischen der nationalen […]
Magazinrundschau 24.02.2019 […] scheinbar unhomogenen Elementen. Ein wenig Demokratie hier, etwas Technokratie dort … Einige Elemente der Demokratie können sich verstärken, andere allmählich schwinden und in Vergessenheit geraten." (…) "Falls die Demokratie zugrunde geht, dann nicht, weil es ein anderes und bessere Ideensystem geben würden - zumindest bisher nicht. Der größte Rivale der Demokratie ist heute China, aber welche große Idee […] der amerikanische Präsident Trump wird laut Runciman die Demokratie nicht abschaffen. "Trump bedroht die Demokratie nicht, denn - so seltsam es auch klingen mag, wenn wir uns all seine Dummheiten anhören -, er ist nicht ihr Feind. Er spricht sich für kein anderes Ideensystem aus. Er ist nichts anderes als eine der späten Blüten der Demokratie - er ist ein Anzeichen ihres Alterns." Runciman ist sich […] und Philosophen David Runciman. Darin erkennt er einen schleichenden Schwundprozess des alternden Demokratiesystems. Im Gespräch mit ihm fragt Přemysl Houda besorgt nach Alternativen. Das Ende der Demokratie, wie wir sie kennen, müsse nicht unbedingt der Faschismus sein, so Runciman. Denn trotz der häufigen Vergleiche mit der Weimarer Republik und den Dreißigerjahren sei doch der gesellschaftliche Kontext […]