Stichwort

Filmkritik

64 Artikel - Seite 2 von 5

Lyrik, Essays etc.

Bücher der Saison 21.11.2013 […] Blick europäischer Forscher auf Brasilien verraten haben. Reportagen FAZ-Rezensent Patrick Bahners ist fix und fertig. James Agee hat ihn geschafft. Der damals 27-jährige Dichter, Journalist und Filmkritiker zog 1936 im Auftrag einer amerikanischen Zeitschrift mit dem Fotografen Walker Evans los, um das elende Leben dreier Baumwollpflückerfamilien zu dokumentieren. Das Ergebnis, "Preisen will ich die […] nur bei einer Textsorte kein Problem mit der Form hatte: "Wenn er über Filme schrieb, flutschte es nur so, "wie Scheiße durch eine Gans", wie ein Kollege bewundernd bemerkte". Vielleicht wären die Filmkritiken auch mal eine Übersetzung wert? Und auch die Kritiken des so anschaulich formulierenden Kollegen? Gerd Ruge ist deutsches Reporterurgestein. "Unterwegs" beim Verlag,seine politischen Erinnerungen […]

Solidargemeinschaft der Krummen und Schiefen

Im Kino 09.10.2013 […] Folterkeller, um den Aufenthaltsort der Mädchen aus ihm herauszuprügeln. Diese Szenen sind sehr brutal und direkt; als irgendwann Hammer hervorgeholt wurden, habe ich weggeschaut. Die amerikanische Filmkritik ist auf die Fragen von Folter und Selbstjustiz, die "Prisoners" anzustoßen scheint, groß angesprungen. Einige priesen den Film als "the best argument against torture that has emerged from the film […] angestrengt ausgedachte Drehbuch Aaron Guzikowskis sieht endlos verzottelte Plotwindungen vor, es geht um Schlangen, heidnische Hippies und gezeichnete Labyrinthe (hier in der Kommentarspalte zu einer Filmkritik eine schöne Diskussion, die auch die kleinsten Plotdetails aufzuschlüsseln versucht). Perversion und Psychopathologie halten Einzug, als Vorbilder geben sich "Das Schweigen der Lämmer" oder die […] Von Lukas Foerster, Elena Meilicke

Es gibt hier keine Fesseln mehr

Im Kino 17.07.2013 […] Feindabwehr anbieten sollten? Wer solche Fragen stellt kommt allerdings um: In What-If-County sind sie noch nicht einmal von minderem Interesse. Im Grunde entzieht sich dies aber auch jeder Kritik. Der Filmkritiker als Sportjuror: Kampf #1 kriegt 6.7, Kampf #2 vielleicht schon 7.3 Punkte - und so weiter. "Pacific Rim" ist Schubkino, das man nur in Relation zur eigenen Begeisterung im Moment bewerten kann: […] Von Thomas Groh, Jochen Werner

In der Nutella-Werbung angekommen

Im Kino 10.07.2013 […] letzten Wochen deutlich, die einen Informationsfluss in umgekehrter Richtung zum Gegenstand haben. Es ist in diesem Zusammenhang nicht die spannendste aller Fragen, aber dies hier ist nun einmal eine Filmkritik: Was hat das Kino all dem hinzuzufügen? Ich fürchte: nicht viel - zumindest nicht als direktes Erkenntinstool. Es ist aus Marketingsicht einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass "We Steal Secrets" […] Von Lukas Foerster, Elena Meilicke

Privatheit war mal

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.06.2013 […] Metadaten ergeben genug Kontext, um die intimsten Details unseres Lebens zu enthüllen." Je mehr wir ausspioniert werden, desto mehr passen wir uns dem an, was vermeintlich erwartet wird, meint der Filmkritiker David Thomson in The New Republic. "Es gibt so viele Unterschiede, oder gab sie jedenfalls mal. Einige Menschen tragen die Kleidung der Muslime oder rote Hüte, Groucho-Schnurrbärte oder ein albernes […] Von Anja Seeliger

Teilchenbeschleuniger: Das Forum Expanded

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2013 […] Menschen, bei der Menschen-Mutter. Einem Tier-Werden anderer Art ist der Dokumentarfilm "Leviathan" von Lucien Castaing-Taylor und Véréna Paravel auf der Spur, ein Film, der Ende 2012 sämtliche Filmkritiker-Jahresbestenlisten dominierte. Über ein Jahr haben Castaing-Taylor und Paravel neuenglische Hochseefischer begleitet, die Kameras am Boot und an den Körpern der Fischer fixiert. Das Forum Expanded […] Von Elena Meilicke

Melodramatische Spitzen: Zu den Filmen von Keisuke Kinoshita (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2013 […] aber wohl verlässlich behaupten lässt: An einem ästhetisch-stilistisch eindeutigem Werk dürfte Kinoshita nicht interessiert gewesen sein. Die "Handschrift" eines Auteurs, wie sie die französische Filmkritik als zentrales Kriterium anführte, fehlt bei Kinoshita - dafür zeigt sich eine souveräne Handhabung der filmischen Stilmittel, die Befähigung, für jeden Film die passende Form zu suchen und zu finden […] Von Thomas Groh

Solidargemeinschaft im Kleinen

Im Kino 19.09.2012 […] Anderson ist ein unzeitgemäßer Regisseur, der versteckt, inmitten des ansonsten immer amorpher werdenden Franchise-Fantasy-Spektakelkinos, eine eigensinnige Autorenposition verfolgt, die innerhalb der Filmkritik nur sehr langsam den einen oder anderen Anhänger findet; ein Regisseur, der sich nicht dafür schämt, Genrefilme zu machen, die sich selbst genug sind und die in ästhetischer Hinsicht den Materia […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh

Herrensport Autorenfilm

Im Kino 29.08.2012 […] Ursachenforschung in filmkulturellen Hintergrund - und Thome ist erklärtermaßen Teil der Kolonne des europäischen Autorenfilms - wird deutlich, wie sehr seine Filmografie die immer auch im Medium der Filmkritik vollzogenen Auseinandersetzungen spiegelt, vom 68er-Hit "Rote Sonne", über den Triumph der Liebe über die Politik in "Berlin Chamissoplatz" Anfang der Achtziger bis zur gegenwärtigen Begeisterung […] Von Maximilian Linz, Jochen Werner