Stichwort

Genozide

28 Artikel - Seite 2 von 2

Dies ist keine Bombe

Post aus Istanbul 26.10.2007 […] Störenfriede gesehen.", sagt Nazim Dikbas. Und es waren ja die zahlreichen Störer, die in diesem Jahr die stärksten Eindrücke hinterließen. Atom Egoyan präsentierte eine fast dokumentarische Arbeit zum Genozid an den Armeniern. Extramücadele haben das überall prangende Atatürk-Zitat "Wie glücklich der, der sich Türke nennen darf" auf großen Postern umgeschrieben. Für "Türke" kann man auch "Kurde", "Arbeitsloser" […] Von Constanze Letsch

Sehenden Auges

Im Kino 18.05.2007 […] Friedenswahrung ist der Unterschied ums Ganze der Bekämpfung oder Duldung des nach dem Mord an Ruandas gemäßigtem Präsidenten angefachten Genozids. (Der einzige Einsatz von Dokumentarmaterial zeigt am Ende eine UN-Sprecherin, die sich wortreich um die Bezeichnung "Genozid" drückt - die Anerkenntnis eines Völkermords nämlich hätte das Eingreifen völkerrechtlich unausweichlich gemacht.) Die UN-Truppe darf […] "Shooting Dogs" ist ein Spielfilm, der die Nähe zur Wirklichkeit sucht. Was er darstellt, ist, wie wir alle wissen, tatsächlich geschehen. Es geht um eines der schlimmsten Gräuel unserer Zeit: den Genozid in Ruanda, die Ermordung hunderttausender von Tutsis und gemäßigten Hutus durch eine fanatisierte Hutu-Armee und beträchtliche Teile auch der Hutu-Bevölkerung. Mit einer Ausnahme verzichtet der Film […] die Menschen auf den Bildern lachen, es scheint sich um Schnappschüsse zu handeln. Auf der rechten Seite werden die Namen der Abgebildeten genannt und es ist zu lesen, welche Angehörigen sie beim Genozid verloren haben. Wie sie selbst mit dem Leben davonkamen, etwa indem sie sich unter den Leichen von Geschwistern und Eltern versteckten. Man kann eine solche dem fiktionalisierten Geschehen nachgetragene […] Von Ekkehard Knörer

Link des Tages

Link des Tages 12.10.2006 […] g der Kulturen gefunden hat". Sein Engagement für die Menschenrechte brachte ihn in der Vergangenheit öfters in Konflikt mit den türkischen Behörden. So stand er aufgrund von Äußerungen über den Genozid an den Armeniern im Rahmen eines Interviews mit dem Magazin des Zürcher Tages-Anzeigers am 5. Februar 2005 wegen "Verunglimpfung des Türkentums" vor Gericht. Der Kommentar, den Pamuk vor der Einstellung […] bei der BBC eine kurze Hommage Pamuks an seine Heimatstadt Istanbul zu lesen. Und: Heute hat das französische Parlament in erster Lesung ein Gesetz verabschiedet, das die Leugnung des türkischen Genozids an den Armeniern strafbar macht. Thomas Rohde […]

Krach um Peter Handke

Link des Tages 04.06.2006 […] in Liberation und wirft ihm auch in seinem jüngsten Text Geschichtsfälschung vor. "Es wäre unwürdig zuzulassen, dass Handke das Massaker von Srebrenica zum wiederholten Male als 'Rache' nach dem 'Genozid' von Kravica darstellen kann - nach dem Prozess gegen Naser Oric in Den Haag ist längst geklärt, dass bei den Angriffen der Verteidiger von Srebrenica, die auf der Suche nach Nahrung waren, 43 Menschen […] Von Thierry Chervel, Christoph Mayerl

Drei Spielarten deutschen Gegenwartskinos

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2005 […] Verbreiten unfroher Botschaften hin zum gelegentlichen Treffer dabei immer schon erschreckend groß. Diesmal gibt es zum Schwerpunkt Afrika eine südafrikanische "Carmen" und gleich zwei Filme über den Genozid in Ruanda, von denen Raoul Pecks "Sometimes in April" der interessantere sein dürfte. (Der andere ist Terry Georges "Hotel Rwanda", offizielle Seite) In letzter Minute nach der ursprünglichen Ablehnung […] Von Ekkehard Knörer