Stichwort

Hamburg

Rubrik: Berlinale Blog - 5 Artikel

Monströs: Fatih Akins "Der Goldene Handschuh" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2019 […] Fatih Akin hat ganze Arbeit geleistet. "Der Goldene Handschuh" ist ein monströser Film. Eine Art Ekel-Horror-Comic, grotesk und grell überzeichnet. Schon in der ersten Szene beginnt Fritz Honka, der Hamburger Frauenmörder, sein perverses Werk: In seiner stinkigen, mit Porno-Bildern tapezierten Wohnung in St. Pauli schnürt er den wuchtig-wabbeligen Leib einer Frauenleiche zusammen, verpackt ihn in Plastiksäcke […] die Huren lassen sich von dem Typen einen Kurzen spendieren: "Der ist so hässlich, den würde ich nicht mal anpissen, wenn der brennt", höhnt eine. Im "Handschuh" versammelt sich Abend für Abend der Hamburger Abschaum: Soldaten-Norbert, Doornkaat-Max und Tampon-Jürgen. Anus serviert. Die Vorhänge sind zugezogen, damit die Leute die Sonne nicht sehen: "Sie trinken nichts, wenn die Sonne scheint." Die Huren […] Akin, seit "Gegen die Wand" der Darling der Berlinale, seinen Ehrgeiz daran gesetzt hat, Heinz Strunks "Goldenen Handschuh" zu verfilmen. Der Roman hatte seine Fans. Wahrscheinlich ist das so ein Hamburg-Ding, die Faszination für die traurig-schaurigen Gestalten. Aber er hat für seinen Film einen passend inkommensurables Genre gewählt. In der Pressekonferenz wurde Akin gefragt, ob Deutschland nicht […] Von Thekla Dannenberg

Im Rosengarten: Hong Sangsoos 'On The Beach At Night Alone' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2017 […] von "On The Beach At Night Alone" ist Younghee auf Reisen in einer Stadt, die zwar nicht beim Namen genannt oder durch bekannte Sehenswürdigkeiten markiert ist, sich dem Eingeweihten aber bald als Hamburg zu erkennen gibt. Vom "Lese-Café im Rosengarten" kündet ein handbeschriebenes Schild im Stadtpark, in dem Younghee mit ihrer Freundin (Seo Younghwa) am liebsten Zeit verbringt. Eine Umfrage habe ergeben […] Von Katrin Doerksen

Verströmt den Charme von Moleskine-Notizbüchern: Wim Wenders' 'Every Thing Will Be Fine' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2015 […] er gehüllt sieht er aus wie ein der Winterkollektion von Peek und Cloppenburg entstiegener James Dean, wie die Farbwerte und Gegenstandsbesetzungen des Films überhaupt stark an einen Katalog des Hamburger Bekleidungshauses denken lassen. Wiederkehrende Fetischobjekte sind, neben Francos Pullis, gusseiserne Öfen, Moleskine-Notizbücher mit zur Kamera hingedrehten Gebrauchsspuren und auratisch leuchtendes […] Von Nikolaus Perneczky

Aufzeichnungen über Grenzen und Säume

Außer Atem: Das Berlinale Blog 05.02.2015 […] Städten". Auch hier liegt der ganze Reiz des Ruhrgebiets in den vor dem Abriss stehenden Arbeitersiedlungen einer zu Ende gehenden Industriekultur. Im "Amerikanischen Freund" wohnt Bruno Ganz in einem Hamburger Abrisshaus vor Hafenkulisse, und er fährt nicht irgendeinen Käfer, sondern einen mit ovalem (aber nicht geteiltem!) Rückfenster, wie sie in den Fünfzigern gebaut wurden. In den Siebzigern setzte […] Von Thierry Chervel

'Internet, wie haben Sie das gemacht?' - Eine Diskussion

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2012 […] der großen Städte zunehmend zu einem infrastrukturellen Problem, überhaupt noch in den Genuss etwa originalsprachlicher Vorführungen zu kommen, von Repertoireprogramm ganz zu schweigen. Bereits in Hamburg ist es nicht mehr selbstverständlich, dass das aktuelle Verleihprogramm auch wirklich komplett die Kinos erreicht. Als kürzlich in Berlin eine Kampagne zum Erhalt des wenig später geschlossenen Kinos […] Von Thomas Groh