Stichwort

Holmi

Rubrik: Magazinrundschau - 3 Presseschau-Absätze
Magazinrundschau 30.03.2015 […] Anlässlich der Einstellung des Literaturmagazins Holmi nach fünfundzwanzig Jahren, veranstaltete das literarische Online-Portal litera.hu eine Podiumsdiskussion mit nunmehr ehemaligen Redakteuren und Autoren des Organs. Der Schriftsteller Gábor Németh stellte die Frage ob die Zeitschriftenkultur in Ungarn am Ende sei und daran anknüpfend eine weitere, grundsätzlichere Frage: Warum sollten wir heute […] ungarischen Autoren im vergangenen Vierteljahrhundert nichts Bedeutendes hervorgebracht. Csaba Károlyi berichtet in Élet és Irodalom: "Worin bestand das Besondere, die Eigenartigkeit und die Hoheit von Holmi? Aristokratische Hochnäsigkeit, gewiss, gleichzeitig kennzeichnete das Blatt ein Qualitätsbedürfnis, liberaler Konservatismus und eine stolze Haltung. Literatur ist ihr Leben - ließen die Redakteure […]
Magazinrundschau 24.02.2015 […] Nach fünfundzwanzig Jahren wird die bedeutende literarische Zeitschrift Holmi eingestellt. Sie war Heimat für mehrere Generationen von ungarischen Dichtern, Schriftstellern und Intellektuellen, so für György Petri, Otto Tolnay, Dezső Tandori, Péter Nádas, György Konrád, Lajos Parti Nagy oder Imre Kertész und viele andere. Auch der Literaturwissenschaftler József Takáts nimmt Abschied: "Vieles ist in […] in diesen fünfundzwanzig Jahren passiert. Das sozialistische System ging unter, so wie die darauffolgende Republik. Bei der Gründung von Holmi lebten wir noch in einer Art literarischen Welt, umgeben von Büchern, Magazinen und Tageszeitungen, heute leben wir in der Kommunikationswelt des Internet. (…) Nicht nur scheint aus der Gegenwart jene Welt, als Straßenbahnen anhielten, wenn ein großes Gedicht […]