Stichwort

Islam

826 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 56
9punkt 02.05.2019 […] Schulbücher aus dem Irak, Jordanien, dem Libanon, Palästina, Ägypten, dem Iran, der Türkei und Afghanistan hat sich Constantin Schreiber angesehen, der in der Zeit nach der Kritik an seinem Buch "Inside Islam" zwar immer wieder vorauseilend betont, es handele sich um keine repräsentative Studie, mit Blick auf frauenfeindliche, antiwestliche und antisemitische Passagen aber doch einen roten Faden erkennt: […] Allahs in allen Lebensbereichen gefordert. "Jedoch werden alle 'anderen', also die Nichtmuslime, als Feinde dargestellt. So warnt das afghanische Buch ausdrücklich vor 'Ungläubigen' - wer nicht dem Islam folge, befinde sich im 'Irrtum' und verdiene es, 'gequält zu werden'. In vielen der von mir untersuchten Bücher wird zudem ein äußerst traditionelles Frauenbild gezeichnet. Ein iranisches Schulbuch […]
9punkt 10.01.2019 […] Braucht es in Deutschland wirklich eine Moscheesteuer? Susanne Schröter, Leiterin des Frankurter Forschungszentrums Globaler Islam, lehnt das im Interview mit der Zeit rundheraus ab - jedenfalls solange die Auslandsfinanzierung von Moscheen in Deutschland erlaubt ist. Zudem würden mit einer Moscheesteuer die muslimischen Verbände als Körperschaften öffentlichen Rechts anerkannt werden: "Diese Anerkennung […] Muslimische Gemeinschaft, die dem Umfeld der Muslimbrüder zugeordnet wird und dem Zentralrat der Muslime in Deutschland angehört." Als Antwort auf die Bemühungen der Bundesregierung, einen europäischen Islam zu fördern, lud die türkische Religionsbehörde Diyanet lieber selbst zu einem "Treffen der europäischen Muslime" in der neu eröffneten Ditib-Zentralmoschee in Köln ein, an dem auch zwei Vertreter der […] der Muslimbrüder teilnahmen, melden Susanne Güsten und Andrea Dernbach im Tagesspiegel. Der Chef der türkischen Religionbehörde, Ali Erbas, widersprach dort erneut der Vorstellung eines europäischen Islams. Und: "Laut Programm der Kölner Tagung, das dem Tagesspiegel vorliegt, wurden die Panels - ausschließlich mit Männern besetzt - praktisch vollständig von hohen Diyanet-Bediensteten geleitet. Nach Angaben […]
9punkt 29.11.2018 […] Zentrum für Islamische Frauenforschung und Frauenförderung in Köln tätig ist in der SZ. Aber: "Der Islam ist eine Weltreligion und strukturell nicht unmittelbar mit den christlichen Kirchen vergleichbar. Es gibt im Islam kein Lehramt, auch wenn mancher (und manche) gerne Papst aller Muslime wäre. Der Islam kennt keine Ordination von Geistlichen, auch wenn es Verbandsfunktionäre gibt, die gerne die ihnen […] Der Fall ist bei den #MeToo-AktivistInnen nicht ganz so populär. Aber ebenso gründlich wie Harvey Weinstein hat sich Tariq Ramadan, der einstige Herold eines "gemäßigten" Islams, demontiert. Nicht nur, dass gegen ihn drei Anklagen wegen Vergewaltigung vorliegen. Letztes Jahr hat auch die Tribune de Genève  Missbrauchsvorwürfe von Schülerinnen aus seiner Zeit als Lehrer in Genf thematisiert, berichtet […] Gemeinde ganz basisdemokratisch für sich selbst, dabei sollte es auch bleiben." Stattdessen fordert sie eine staatliche organisierte Plattform, auf der die verschiedenen Initiativen und Strömungen des Islams miteinander diskutieren können. Im Zeit-Gespräch mit Martin Lohmann erzählt der katholische Pfarrer Michael Theuerl, der gerade erst Syrien besuchte, von der Furcht syrischer Christen, dass im Zuge […]
9punkt 31.10.2018 […] anschaulich die verschiedenen Strömungen des Islam mit der jeweils dahinter stehenden Machtpolitik. Eine Zukunft sieht er weder für das iranische noch das saudische noch das türkische Modell, weil sie es nicht schaffen, Islamismus mit Demokratie zu verknüpfen. "So unterschiedlich sie sind, haben sich alle diese Länder im Namen ihres Vormachtstrebens den Islam auf die Fahne geschrieben. Aber gerade die […] die Universalisierung, die mit der allseitigen Inanspruchnahme der Religion einhergeht, bedeutet auch eine Inflationierung. Der Islam selbst lässt sich unter solchen Umständen immer weniger in den Dienst der Politik nehmen. Bald einmal wird er nicht mehr sein als der Nationalcharakter der muslimischen Gesellschaften in der Region." […]