Stichwort

Jena

Rubrik: Feuilletons - 107 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 8
Feuilletons 13.11.2013 […] Najem Wali erzählt, wie er in Jena Terroralarm auslöste, als er - Literatur-Stipendiat der Stadt - ein arabisches Manuskript auf den Drucker der Kulturbehörde schickte: Eine übereifrige Mitarbeiterin schlug sofort Alarm: "Die Kaida ist mitten unter uns, in den Arkaden der Jenaer Kulturbehörde, und wir wissen nichts davon!, höre ich sie fahlen Angesichts vor ihren Vorgesetzten wehklagen. Vielleicht […] dachte sie, dass es die Terroristen aufs gegenüberliegende Gebäude, den Intershop Tower, abgesehen hätten: Das ist der höchste Bau der Stadt und eine Art Wahrzeichen, gewissermaßen das Jenaer Pendant zu den Twin Towers. Als erste Vorsichtsmaßnahme schickte man die Direktorin des Kulturamts nach Hause - schließlich ging es darum, sie vor einem möglicherweise bevorstehenden Anschlag der Kaida zu retten […]
Feuilletons 08.12.2011 […] Vid Silber porträtiert die Stadt Jena, die in den Ruch kam, Brutstätte des rechten Terrors zu sein. Nazis hat Silber dort aber nicht getroffen, nur Studenten: "Die Stadt ist erzstudentisch, erzakademisch, wohlerzogen und lieb. Zu lieb. Jena ist so lieb, dass man nicht einmal den Punks in der Innenstadt ihre Subversion abkauft. An der grundsätzlich braven Attitüde können auch selbst die ungezogenen […] Schmierereien der Fußballfans nichts ändern. Insgesamt ist Jena eine so studierte Stadt, dass man sich fragt, ob es dort überhaupt Mittelschulen gibt." Weiteres: "Unbegreiflich" findet es Klemens Ludwig, dass Altkanzler Helmut Schmidt als "moralischer und intellektueller Leuchtturm der Nation" gilt. Besprochen werden die Doku "The Big Eden" über den Berliner Nachtclubbesitzer Rolf Eden, Tate Taylors […]
Feuilletons 07.12.2011 […] Beitrag über Jena gebracht, "Angstzone Ost", in dem der Autor mit Migrationhintergrund Steven Uhly seine Angst bekannte, sich in den Neuen Ländern zu bewegen. Die Empörung in Jena war so groß, dass man eine öffentliche Diskussion ansetzen musste, berichtet Dirk Pilz. "Am Montag hat man sich im Theaterhaus Jena zusammengesetzt. Das ZDF bat um eine Podiumsdiskussion: 'Wie 'braun' ist Jena wirklich?' Der […] einen Fernsehbeitrag und nicht gegen die rechtsextremen Täter?' (viel Buh)..." Recht bitter liest sich eine Kolumne von Anetta Kahane, die sie (schon gestern) nach einem Konzert gegen die Neonazis in Jena geschrieben hat. 50.000 Leute waren da, alles war korrekt, und dennoch störten sie die Reden, denen es weniger um die Taten und die Opfer und die Umstände, die die Verbrechen möglich machten, ging, […]