Stichwort

Kanon

Rubrik: Buchmacher - 11 Presseschau-Absätze
Buchmacher 02.01.2003 […] trotzdem noch gebildet fühlen dürfen. (...) Wer einen Kanon dekretieren will, ohne die Macht zu haben, ihn durchzusetzen, macht sich lächerlich. Und niemand hat heute mehr die Macht, einen Kanon zu dekretieren, nicht die Schule oder Hochschule, nicht die Kirche und erst recht nicht die Medien und ihre Lautsprecher." Dennoch existiere "der wahre Kanon": Dies seien "jene Bücher, die die Dichter am Leben […] "Jede Art von Bücherliste, auf der verzeichnet ist, was der Gebildete gelesen haben muss, sei eine Form von höherem Schwachsinn. Das stellte Hermann Hesse schon 1927 fest." Der aktuelle Drang zur Kanon-Setzung missfällt der Literaturen-Chefredakteurin: "Der autoritäre Gestus ist so unüberhörbar wie aufdringlich, hinter der lesepädagogischen Drohgebärde stecken unverhohlen diktatorische Gelüste. ( […]