Stichwort

Herlinde Koelbl

39 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 3
Feuilletons 06.02.2008 […] Robert Menasse schreibt eine Hommage auf Herlinde Koelbls "Jüdische Porträts", die in Wien ausgestellt sind. Auf die selbst gestellte Frage "Was soll denn 'jüdisch' sein an Porträts"", antwortet er: "Alle diese Menschen, die Herlinde Koelbl porträtiert hat, sind als 'jüdisch' verfolgt worden. Das haben sie gemeinsam, nur dies, und eben dies ist eine objektive historische Tatsache, sie kann nicht a […] ausgeblendet werden. Und vor diesem Hintergrund zeigt sich ebenso objektiv ein je einzigartiger, unverwechselbarer Mensch. Dies setzt Herlinde Koelbl ins Bild, und so ist ihr Arbeitsgerät buchstäblich ein 'Objektiv'." […]