Stichwort

Lega

Rubrik: Feuilletons - 13 Presseschau-Absätze
Feuilletons 25.10.2008 […] Der italienische Kriminalschriftsteller Massimo Carlotto schildert im Gespräch mit Ambros Waibel Kulturlosigkeit, Ideologie und Rassismus der Lega Nord: "Die Lega interessiert sich nicht für Kultur: Wenn sie irgendwo an der Macht ist, nimmt sie ihr als Erstes das Geld weg. Sie haben sich eine völlig irreale Ideologie zurechtgezimmert um eine Heimat und eine Geschichte, die es so nie gab. Es ist eine […] e Heimat. Denn es waren die Ausländer, die den Nordosten reich gemacht haben, vor allem durch die Schwarzarbeit. Doch jetzt, in der Krise, sollen sie gehen. Das ist das Grundmotiv des Rassismus der Lega." Weitere Artikel: Der taz-Autor und Kleinverleger Jörg Sundermeier erklärt, warum er Elke Heidenreichs "Lesen!"-Sendung durchaus zu schätzen wusste: "Elke Heidenreich hat jedoch bewiesen, dass nicht […]