Stichwort

Leistungsschutzrecht

374 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 25
9punkt 05.04.2019 […] verdienstvoll stellt Friedhelm Greis bei golem.de einige fromme Lügen Mathias Döpfners zum "Leistungsschutzrecht" richtig. Er bezieht sich dabei auf ein Interview Döpfners in Meedia (unser Resümee), in dem der Springer-Chef unter anderem behauptete, dass gerade auch kleinere und mittlere Medien vom Leistungsschutzrecht profitieren würden. Falsch, so Greis: "Döpfner bezeichnete in dem Interview den 'Vorwurf' […] Daher würden die Angebote des Axel-Springer-Verlages wie Bild.de, Welt.de und viele weitere derzeit fast zwei Drittel der Einnahmen nach dem deutschen Leistungsschutzrecht verbuchen. Kleine und mittlere Verlage würden kaum vom Leistungsschutzrecht profitieren, falls es jemals zu nennenswerten Lizenzzahlungen kommen sollte."  Ganz abgesehen davon, dass sie viele kleine Verlage die Mitgliedschaft in […]
9punkt 27.03.2019 […] Wochen so geframet wurde, dass fast nur noch über Uploadfilter diskutiert wurde, aber nicht mehr zum Beispiel über die Leistungsschutzrechte für die Presse, hier Greis' Erläuterung zu diesem Artikel: "Er ist sehr stark an die in Deutschland gescheiterte Version des Leistungsschutzrechts angelehnt. Allerdings betrifft er nicht nur Suchmaschinen und Newsaggregatoren, sondern alle 'Anbieter von Diensten […] an Seite, um ihr intransparentes Tracking gemeinsam vor Verbraucherrechten zu beschützen". Beckedahl betont auch, dass die Urheber bei dieser Reform vielfach schlechter gestellt werden: "Beim Leistungsschutzrecht für Presseverleger hieß es lange Zeit, die Einnahmen würden zwischen Verlegern und Urhebern geteilt. Beim letzten Kompromiss sind die Ansprüche der Urheber dann 'zufällig' zugunsten der Verleger […]
9punkt 25.03.2019 […] Demonstrationen am Samstag wandten sich vor allem gegen die drohenden Uploadfilter. Aber dies ist nicht der einzige Inhalt der Reform, schreibt Enno Park im Techblog t3n.de. Es geht auch um das Leistungsschutzrecht für Presseverlage und Artikel 16 (ehemals Artikel 12, aber die Artikel wurden neu durchnummeriert), der Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften an Verlage ermöglicht und damit auf europäischer […] zugeben: Die Urheberrechtsreform bricht ihr wie ein Mantra wiederholtes Versprechen, Urheber künftig besser zu stellen. Im Gegenteil: Die Situation von Urhebern verschlechtert sich. Während sie vom Leistungsschutzrecht nichts haben, werden sich durch Artikel 16 ihre Einkommen sogar schmälern." […]
9punkt 22.02.2019 […] Auch die SPD hat die EU-Urheberrechtsreform durchgewunken, und so sind Artikel 11 mit Leistungsschutzrecht und Artikel 13 mit drohenden Uploadfiltern vorerst beschlossen. Für Samstag sind mehrere Demonstrationen angesagt, im März dann europäische Aktionen, schreibt Tomas Rudl  bei Netzpolitik: "Spannend an diesem Protest ist die Tatsache, dass die Youtube-Community über eine sehr große Reichweite […] EU-Parlament ein paar mal heftig durcheinander geraten. Unter anderem hat er behauptet, private Nutzer dürften ganze Artikel auf Plattformen hochladen, was bereits jetzt nicht erlaubt ist - und bei Leistungsschutzrecht geht es bekanntlich nur um Überschriften und Ähnliches, die nun bezahlt werden sollen. Friedhelm Greis ist bei golem.de fassungslos: "Wie kann er behaupten, in der Debatte würden 'Desinformationen […]
9punkt 14.02.2019 […] Sascha Lobo schreibt in seiner Spiegel-online-Kolumne eine Art offenen Brief an die EU-Politiker, die gerade dabei sind, dem Lobbydruck nachzugeben und Uploadfilter und Leistungsschutzrecht zu verabschieden (aktueller Stand): "Eure ganze Argumentation, man müsse zum Wohle der armen Urheber reformieren, hat sich als Bigotterie entlarvt, wenn ihr in Wahrheit nicht Interessen ausgleicht und abwägt, sondern […] Urheber an den künftigen Leistungsschutzeinnahmen offenbar gestrichen werden soll. Was die EU-Abgeordnete Julia Reda über die gerade gefundenen "Kompromisse" der EU-Trilog-Verhandlungen zum Leistungsschutzrecht berichtet, klingt nicht gerade beruhigend: "Die Schlussversion dieses speziellen Rechts für New Sites ähnelt dem in Deutschland gescheiterten Gesetz, nur dass es diesmal nicht auf Suchmaschinen […]