Stichwort

Leitkultur

103 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 7
9punkt 03.06.2017 […] Historiker Jens Nordalm, warum Debatten bei uns so oft auf den Begriff "Leitkultur" zurückkommen. Was meinen wir überhaupt damit? Eine Kultur, in der jeder noch weiß, wo sein Platz ist, ahnt er. Wo "alle am besten lächeln, offen und anerkennend. Gymnasium, das von Haupt- und Realschule anerkannt wird in seiner Überlegenheit. Leitkultur, dreigliedrig. Nur dreigliedrig auch gern das Fernsehen, das würde helfen […] man darf auch anders sein, schlicht und naiv - Thomas Mann immerhin hielt die noch für die Glücklicheren; aber wenigstens fröhlich und jederzeit Haltung annehmend vor denen mit Abi. So ist Leitkultur. Leitkultur Feuerzangenbowle. So hätten wir's gern. Der Verfasser auch, irgendwie." […]
9punkt 02.05.2017 […] Schwerpunkt "Leitkultur"-Debatte Viel diskutiert werden Thomas de Maizières "zehn Thesen zu einer deutschen Leitkultur", die er ausgerechnet in der Bild am Sonntag, und das noch nicht mal online veröffentlicht hat. Zeit online druckt seinen Beitrag zum Glück nach. De Maizière schreibt zum Beispiel "wir sind nicht Burka". Was allerdings nicht heißt, dass er säkular denkt, denn er sieht Religion als […] Dumme ist, dass der Begriff "Leitkultur" die Debatte sofort ins altbekannte deutsche Schema zurückrückt. Heide Oestreich antwortet in der taz als erstes mit der Verteidigung des Kopftuchs: "Den Nikab, der auch nicht oft gesichtet wird, tragen die einen unfreiwillig, andere aber auch freiwillig. Was hülfe es Ihnen, wenn die Gesellschaft sie zu Außenseiterinnen der Leitkultur erklärte? Man könnte auch […] bestreitet zwar kaum einer, diktiert aber den Subtext des Folgenden: die Assoziationskette und die Ausgrenzungssemantik, die sich mit dem Signalwort 'Leitkultur' verbindet." Außerdem: Jürgen Kaube erklärt in der FAZ, warum er die Debatte über "Leitkultur" für unergiebig hält. ================== Marine Le Pen liegt im Wahlkampf gegenüber Emmanuel Macron zwar zurück, aber das heißt keineswegs, dass sie […]