Stichwort

Karl Marx

Rubrik: Vom Nachttisch geräumt - 4 Artikel

Die Haut vom Leib gezogen

Vom Nachttisch geräumt 01.08.2018 […] Stedman Jones, Karl Marx - Die Biografie, S. Fischer, Frankfurt am Main 2017, 891 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 32 Euro. Jürgen Neffe: Marx - Der Unvollendete, C. Bertelsmann, München 2017, 656 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 28 Euro. Michael Heinrich: Karl Marx und die Geburt der modernen Gesellschaft, Schmetterling Verlag, Stuttgart 2018, 422 Seiten, Abbildungen, 29,80 Euro Karl Marx: Es kommt darauf […] und endlich einmal einen Blick in die Bücher von Karl Marx werfen möchte, der wird sehr schnell fündig. Im Internet gibt es kostenlos nahezu das Gesamtwerk von Marx und Engels zu lesen. Wem das zu viel, zu unübersichtlich ist, der nehme zwanzig Euro, trage sie zu seinem Buchhändler und schnappe sich das von Klaus Körner bei dtv herausgegebene Karl-Marx-Lesebuch und beginne mit dem Kommunistischen Manifest […] an unserer Seite antreffen, als einen guten Weggenossen." Es liegt vielleicht nur an mir, aber ich habe im Umkreis dieses Jahrestages kein systematisch-kritisches Buch über Karl Marx gefunden. Keinen großen Entwurf, der Karl Marx als einen Abschnitt der Geschichte des Sozialismus betrachtet, der in ihm einen der großen verhängnisvollen Treibsätze des Jahrhunderts sieht. Marx habe nichts mit dem Marxismus […] Von Arno Widmann

Liebgenosse und Weltgericht

Vom Nachttisch geräumt 19.03.2018 […] ndlich ist es das überflüssigste Buch des Karl-Marx-Jahres. Man erfährt nichts über den Philosophen, nichts über den Historiker, den Wirtschaftswissenschaftler, den Revolutionär. Auch nichts über sein Privatleben in London. Das hat einen ganz einfachen Grund. Man sieht ihn am Untertitel: "Dichtungen aus dem Jahre 1837". Der 1818 in Trier geborene Karl Marx war gerade von der Universität Bonn nach Berlin […] vergangenen, einer überwundenen Epoche. Er wird nicht weiterdichten. Er wird die Juristerei aufgeben. Marx wird sich ganz der Philosophie zuwenden. Natürlich ist es nicht das überflüssigste Buch des Karl-Marx-Jahres. Schließlich zeigt es eine ganz andere Facette des Umstürzlers und Revolutionärs. Es zeigt ihn beim Scheitern des Versuches, sich an Denk- und Gemütskonventionen zu halten. Er kann es nicht […] ihm geebneten Pfad, er sei kein Marxist. In diesem Buch sehen wir nur: Er war kein Dichter. Es gibt dennoch Rührendes darin. Zum Beispiel Jenny von Westphalen (1814-1881). Seit Sommer 1836 war Karl Marx mit ihr heimlich verlobt. Er hatte ihr ebenfalls Gedichtsammlungen geschenkt. Er war stolz darauf, die schöne, kluge Frau aus höchsten Kreisen, die auch noch vier Jahre älter war als er, von sich […] Von Arno Widmann

Kitschfrei tränentreibend

Vom Nachttisch geräumt 08.08.2005 […] en Spanisch übersetzt von Juana und Tobias Burghardt, zweisprachig. Verlag im Wald, Rimbach 2005. 96 Seiten, 15 Euro. ISBN 3929208741. Schilys Rosen und Dornen Nun, da niemand mehr weiß, wer Karl Marx war oder gewesen sein soll, erscheinen die Lebensdokumente. Solange er auf einem Podest stand, interessierte nur, was ihn erhöhen oder erniedrigen konnte. Jetzt scheinen wir entspannt genug, um uns […] geführte Album, sammelte neben einigen Gästebuch-Eintragungen vor allem Fragebogen. Es war im Haus Marx ein beliebtes Gesellschaftsspiel, Familienmitglieder und Besucher Fragebogen ausfüllen zu lassen. Karl Marx zum Beispiel beantwortete die Frage nach seiner Lieblingstugend mit "Einfachheit". Darauf wären wohl nur die wenigsten seiner Leser gekommen. Man versteht die Fragebögen allerdings nicht, wenn man […] Von Arno Widmann