Stichwort

Monopole

Rubrik: Blog - 4 Artikel

Wer den Apfel küsst

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.05.2012 […] in seinem Aufsatz "Frames from the Framers" die Diskussion über dieses Thema zwischen Jefferson, Madison und Adams. Alle drei stuften intellektuelles Eigentum als Monopol ein - als eine absolut nicht wünschenswerte Sache, denn Monopole behindern jede geistige Weiterentwicklung und dienen der staatlichen Kontrolle und Tyrannei. Heute gilt in den USA das Copyright lebenslänglich plus siebzig Jahre nach […] also aus der Position von Kulturunternehmen, die auch das "Geistige" einer industriellen Logik unterziehen wollen, wie es die Kulturindustrien nach dem Krieg taten und die sich dafür Schutzräume und Monopole zusichern lassen wollen, die weit über die Interessen der Kreativen und des Publikums hinausgehen. Dass wir uns richtig verstehen: Diese Kulturindustrien sollen funktionieren können und haben bis […] einem Oligopol von Infrastukturkonzernen, das sich ein Gemeingut unter den Nagel reißt? Die Gefahr beim "Geistigen Eigentum" ist nicht der Diebstahl, sondern die Monopolisierung. Manchmal müssen Monopole auch im Interesse des Kapitalismus selbst zerschlagen werden. Denn gerät das Netz in die Hände einiger weniger, dann wird es zu einem Instrument der Überwachung und Herrschaft, wie es sich Scienc […] Von Thierry Chervel

Netz hat keine Grenzen

Redaktionsblog - Im Ententeich 20.12.2011 […] Apple mit ihrem Monopolisierungsdrang. Strategisch war aus Sicht der Verlage und Autoren wahrscheinlich nichts dümmer als der erbitterte Krieg gegen Google Books. Solange Google nicht dauerhaft das Monopol auf die Digitalisate bekommen hätte, wäre sein Modell fairer gewesen als das automatische Handaufhalten des allseits beliebten Steve Jobs. Die Digitalisierung ist nicht amerikanisch. Europa hat einen […] Von Thierry Chervel

Die vierte Gewalt ist jetzt im Netz

Redaktionsblog - Im Ententeich 01.07.2009 […] Verlage an den Erlösen aus dieser Leistung beteiligen? Das konnte auch Staatssekretär Neumann nicht erklären. Aber er war überzeugt: "Es kann nicht angehen, dass ein Privatunternehmen künftig ein Monopol auf diesen essenziellen Teil unserer Kultur hat! Die digitale Verfügungsgewalt muss in öffentlicher Verantwortung bleiben", also in Verantwortung des Staates. Die Vertreter der vierten Gewalt klatschten […] Von Anja Seeliger