Stichwort

Nordirland

Rubrik: Magazinrundschau - 23 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Magazinrundschau 05.01.2020 […] In der aktuellen Ausgabe des Magazins fragt James Angelos, ob der Brexit in Nordirland alte Fronten aufreißen könnte: "In Nordirland kocht der Brexit ein besonders brisantes Gebräu auf. Konfessionelle Spannungen sind seit dem 17. Jahrhundert an der Tagesordnung, seit König James die Migration protestantischer Siedler von Schottland und England in die nordirische Provinz Ulster anregte, wo sie besondere […] besondere Privilegien bekamen. Ein Gesetz des britischen Parlaments aus der Zeit des irischen Unabhängigkeitskrieges führte zu Irlands Teilung und zu einer protestantischen Mehrheit in Nordirland. Beschwerden der Katholiken über Diskriminierung heizte Feindseligkeiten an, die sich in einem Krieg niederschlugen. Bis zum 'Good Friday Agreement' wurden 3600 Menschen getötet und Zehntausende verletzt. Der […] Alliance Party. Im Alltag ist der Graben dennoch spürbar, beim Fußball, in der Sprache … Doch die Meinungen über den Brexit verlaufen entlang der konfessionellen Linien. 60 Prozent der Protestanten in Nordirland wählten dafür, 85 Prozent der Katholoiken dagegen." […]
Magazinrundschau 25.01.2019 […] Insgesamt hat Nordirland beim Referendum zu 56 Prozent gegen den Brexit gestimmt, aber die einzelnen Communities unterscheiden sich eklatant. Denn die Katholiken stimmten zu 89 Prozent für Remain, die Protestanten nur zu 35 Prozent. Die Identitätspolitiken der probritischen Unionisten und proirischen Nationalisten wurden mit dem Karfreitagsabkommen nur wenig entschärft, fürchten die Historiker Colin […] Ian McBride, doch mit dem Brexit würden sie wieder gravierend verschärft: "Ironischerweise ist die einzige Demarkationslinie, die das Karfreitagsabkommen unsichtbar gemacht hat, die Grenze zwischen Nordirland und der Republik. Die irische Grenze ist fast hundert Jahre alt. Ihr erratischer Verlauf - der oft Häuser und Höfe teilt - folgt keinen natürlichen Merkmalen. Er spiegelt auch nicht die Wünsche der […] der Gemeinden wider. In den ersten 75 Jahren seines Bestehens beharrte Irland darauf, dass die Teilung Irland illegitim sei, und irische Diplomaten waren angewiesen, niemals das Wort 'Nordirland' in den Mund zu nehmen. Die Katholiken in Ulster versuchten immer wieder, die Grenze mit demokratischen oder gewalttätigen Mitteln niederzureißen, auch wenn die Trennlinie von Demokratie und Gewalt der halben […]