Stichwort

Normalität

Rubrik: 9punkt - 57 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 4
9punkt 24.07.2021 […] warum sich die Menschen nach den Monaten eines quälenden Lockdowns nur nach der alten Normalität zurücksehnen: "Sich im eigenen und gemeinsamen Tun und Lassen, Wünschen und Wollen, Gelingen und Misslingen in einiger Sicherheit lebendig fühlen zu können - das macht für Kant die Norm einer unverstellten Normalität des Lebens aus. Eine Korrektur aber legt die Kur der Pandemie nahe. Denn zur Lehre aus […] Vorhaben zuschütten, um sie als sinnvoll zu erfahren. Sich, die eigenen Ambitionen und Erwartungen, auch einmal sein zu lassen, ist selbst eine Spielart des Lebendigseins, ein Break im Rhythmus der Normalität, der ihm einen heilsamen Dreh verleiht. Ohne Episoden einer mit wachen Sinnen erfahrenen leeren Zeit ergibt sich keine erfüllte Zeit." […]
9punkt 06.05.2021 […] Informationsstellen Antisemitismus. Die Polizeistatistik ist schon lange umstritten, weil das Ergebnis in auffallendem Kontrast zu Opferbefragungen steht." Das Ende der Coronakrise und eine neue Normalität zeichnen sich ab. Man kann schon bilanzieren. Deutschland hat sich in der Krise ganz klar als Gerontokratie erwiesen, konstatiert Sascha Lobo in seiner Spiegel-online-Kolumne: "In Sachen Corona haben […] ergänzt um schlechten Empfang und herablassende Boomer-Erzählungen davon, wie gut ihnen bekommen würde, auch mal zu verzichten, so wie sie selbst damals im Krieg, den sie nicht erlebt haben." Die neue Normalität wird nicht die alte sein, schreibt Klaus Hillenbrand indes in der taz: "Die Gesellschaft wird sich an neue Maßstäbe gewöhnen müssen wie regelmäßiges Nachimpfen, Hygiene und Masketragen." Weiteres: […]