Stichwort

Norwegen

Rubrik: Magazinrundschau - 26 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Magazinrundschau 29.01.2020 […] Der amerikanisch-tamilische Schriftsteller V. V. Ganeshananthan, dessen Verwandte von Sri Lanka bis Kanada, England, Frankreich, Deutschland, Indien, Australien und Norwegen über die ganze Welt verteilt sind, denkt über Heirat nach, deren Zustandekommen extrem kompliziert ist, wenn die Partner aus einer Community kommen, die - vor allem während des Bürgerkriegs - so weit verstreut ist wie die der […] Gästehäuser) und helfen so, während der Hochzeiten eine srilankisch-tamilische Dorfatmosphäre zu schaffen.'" Nach der Hochzeit fährt er wieder nach Kanada und sie nach Sri Lanka, oder Australien oder Norwegen oder wo immer sie gerade leben, während sie darauf warten, Visas für den Ort zu bekommen, an dem sie leben möchten. Außerdem sei hier noch einmal auf Taran N. Khans achtteilige Reportage über afghanische […]
Magazinrundschau 15.03.2015 […] aber nicht die Form, und Form ist immer der wichtigere Teil der Kommunikation. Als ich von Norwegen nach Schweden zog, war es auch so. Die verwunderten Blicke, das stille Kopfnicken, was bedeutete, das ich nicht verstanden wurde oder das was ich sagte, absurd war. Damals war ich immer erleichtert, Norweger zu treffen. Ein paar Sätze, und ich konnte sie geografisch und sozial einordnen und sie entsprechend […] entsprechend anreden. Zu Hause war ich mir dieses Wissens nicht bewusst, es war intuitiv und klar, Teil dessen, was es hieß Norweger zu sein. Mein unmittelbarer Zugang zu diesem unterbewussten Haufen an Kenntnissen und geteilten Bezügen war wahrscheinlich, was man eine nationale Identität nennt." Über den Text scheiden sich übrigens tüchtig die Geister, 570 Kommentare sinds schon. Außerdem begleitet […]
Magazinrundschau 05.03.2015 […] Neigung kritisierte, "keine Wellen zu schlagen"." Norwegen weiß seit Anders Breivik, dass es nur einen Extremisten braucht, um ein entsetzliches Massaker anzurichten. Und doch kann Hugh Eakin trotz kleinerer Spannungen kaum Anzeichen für eine ernsthafte Gefährdung des sozialen Frieden im Land ausmachen: "Während meines einmonatigen Aufenthalts in Norwegen, fand ich es oft schwer, die Geschichten über […] Einklang zu bringen mit der angenehmen Umgebung und den außergewöhnlich sprachgewandten Menschen. Ich besichtigte eine Grundschule in Oslo, die zu 60 Prozent aus Migranten und 40 Prozent aus ethnischen Norwegern bestand, und sie schien genauso gut, wenn nicht besser integriert als jede Schule in einer größeren amerikanischen Stadt." […]
Magazinrundschau 18.12.2013 […] "Dieses Buch ist die größte literarische Sensation des Jahres", verkündet der Dichter und Schriftsteller István Kemény über "Boldog Észak" (Glücklicher Norden), den neuen Roman seines in Norwegen lebenden Landsmanns Árpád Kun. "'Boldog Észak' kann etwas über das Glück sagen. Etwas Gültiges und Erlebbares. Es handelt sich nicht um eine vor Kitsch triefende Geschichte. Es ist eine gnadenlos schwere […] Heimfindung. Der Protagonist ist eine Figur, welche noch nie in einem ungarischen Roman auftauchte. Ein afrikanischer Mann, Aimé Billion, erzählt sein Leben von Cotonou in Benin bis zu einem Dorf in Norwegen. Aus der Armut in das vielleicht reichste Land der Welt. Aus der Welt der Voodoo-Magie in eine Gesellschaft, die in ihrer Rationalität durch- und überorganisiert ist." […]
Magazinrundschau 31.12.2011 […] Branca Vianna stellt den irakischen Geologen Farouk Al-Kasim vor, der als Berater bis heute maßgeblich Anteil daran hat, dass der Erdölreichtum Norwegens im Unterschied zu so vielen Ländern mit bedeutenden Bodenschätzen tatsächlich für die gesamte Bevölkerung des Landes Reichtum und Wohlstand brachte. Der Geologe kam 1968 als Flüchtling ins Land - den Irak hätte er als eine der Schlüsselfiguren der […] der dortigen Ölindustrie offiziell gar nicht verlassen dürfen, doch war er auf der Suche nach einer Behandlungsmöglichkeit für sein schwer erkranktes drittes Kind. In Norwegen konnte ihm geholfen werden, und er konnte sich revanchieren: Durch eine Reihe glücklicher Zufälle wurde man auf seine Expertise aufmerksam und machte sich seine Ratschläge zunutze, vor allem durch Schaffung einer Regulierungsbehörde […]