Stichwort

NSA

186 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 13
Efeu 25.06.2015 […] England ist es anders, dort hat er fast sein gesamtes Leben zugebracht. Dort nennen sie ihn, der in Berlin geboren wurde, in einem Atemzug mit Lucian Freud und Francis Bacon..." Unsichtbare Mechanismen: "NSA-Tapped Fiber Optic Cable Landing Site, Mastic Beach, New York, United States", 2015. © Trevor Paglen, Bild: Galerie Thomas Zander, Köln. Fast idyllisch und impressionistisch wirken Trevor Paglens derzeit […] ausgeht: Dann erfährt man, "dass es sich dabei um Orte handelt, an denen unterirdische Kabel, die den europäischen mit dem amerikanischen Kontinent verbinden, auf das Festland treffen, wo sie von der NSA zu Überwachungszwecken angezapft werden (...) Er wolle die Unsichtbarkeit dieser Mechanismen zeigen, sagt der Künstler, was naturgemäß ein wenig paradox klingt." Im taz-Gespräch (leider kein Link, die […]
9punkt 25.06.2015 […] Präsidenten durch die NSA belegen, und fassen die wichtigsten Fakten zusammen: "Die von WikiLeaks veröffentlichte Liste beinhaltet das Handy der französischen Präsidenten, Nummern aus Ministerien und von Staatssekretären, Beratern und Sprechern. Manche Überwachungsaufträge reichen bis ins Jahr 2002 zurück und gelten zum Teil bis heute. Zusätzliche Angaben verraten, dass die NSA unter anderem etwas über […] über Frankreichs Afrika-Politik wissen wollte sowie über internationale Finanzpolitik. Damit belegen die Dokumente erneut, dass die NSA durchaus Wirtschaftsspionage betreibt, auch wenn sie es nicht auf Geschäftsgeheimnisse bestimmter Unternehmen abgesehen haben mag." Die Veröffentlichung der Wikileaks-Dokumente geschah kurz bevor die Abgeordneten des Parlaments über eine "Antiterrorgesetzgebung" […]
9punkt 19.05.2015 […] Auf Netzpolitik liefert Andre Meister die Dokumente nach, um eine BND-Auskunft leicht zu korrigieren: "Als der Bundesdatenschutz-Beauftragte den BND fragte, wie viele Daten er an die NSA übermittelt, war die Antwort: "580 Meldungen" im Jahr 2012. Tatsächlich werden aber 1,3 Milliarden Metadaten übermittelt - jeden Monat. Das geht aus interner Kommunikation des Geheimdiensts hervor, die wir veröffentlichen […] konstatiert Stefan Krollmann, dass die Aufklärung des Geheimdienstskandals keinen Schritt vorangekommen ist und folgert daraus etwas überraschend, als ginge es um nationale Präferenzen: "Wer weniger NSA will, braucht mehr BND." […]
9punkt 15.05.2015 […] In The Daily Biest fürchtet Shane Harris, dass der USA Freedom Act, demzufolge nicht mehr die NSA, sondern die Telefongesellschaften die Gespräche speichern, eigentlich ein Segen für den Geheimdienst ist: "It requires teams of lawyers and auditors to ensure that the NSA is complying with the Section 215 of the Patriot Act, which authorizes the program, as well as internal regulations on how the records […] records can and can't be used, he said. The phone records program has become a political lightning rod, the most controversial of all the classified operations that Snowden exposed. If the NSA can still get access to the records but not have to hold onto them itself, all the better, the senior official said." […]