Stichwort

Österreich

Rubrik: Berlinale Blog - 16 Artikel - Seite 1 von 2

Die Mechanik der Frustrationskompensation: Josef Hader als 'Wilde Maus' im Wettbewerb

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2017 […] nette witzige Szenen sind ja dabei. Ein Film, der ein bisschen nett Spaß macht für zwischendurch - wir warten auf den nächsten Brenner-Film. Moderater Applaus in der Pressevorführung. Wilde Maus, Österreich 2017. Regie/Buch: Josef Hader. Kamera: Xiaosu Han, Andreas Thalhammer. Mit: Josef Hader, Pia Hierzegger, Georg Friedrich, Jörg Hartmann, Denis Moschitto u.a. 103 Minuten. (Alle Termine) […] Von Thomas Groh

Erzählt vom Aussterben einer Industrie: Nikolaus Geyrhalter: 'Über die Jahre' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] Das Waldviertel, die nördlichste Region Österreichs, war einst Peripherie, inzwischen liegt es im Herzen Europas. Doch allzu glücklich sind die Bewohner nicht darüber. Was aus Tschechien zu ihnen herüberschwappt, sind vor allem minderwertige Produkte, billige Arbeitskräfte und Hochwasser. Die früher von der Textilbranche geprägte Gegend wurde wirtschaftlich abgehängt. In seiner Langzeitbeobachtung […] der Persönlichkeiten seiner Protagonisten und der allgemeinen Unvorhersehbarkeit des Lebens zurückzustellen, macht "Über die Jahre" zu seinem besten Film. Nikolaus Geyrhalter: "Über die Jahre". Österreich 2015, 188 Minuten (Vorführtermine) […] Von David Assmann

Die Länge französischer Vokale: 'Finding Vivian Maier' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2014 […] aufgeräumte Weise. Und auf einige wichtige Fragen hat er Antworten bekommen: Woher zum Beispiel rührte ihr französischer Akzent? Aus Frankreich sagen ihre einstigen Zöglinge, aus dem Elsass oder Österreich vielleicht. Der Experte dagegen, der über die Länge französischer Vokale promoviert hat, ist sich sicher: der Akzent war nicht echt. Der Familienforscher kann bestätigen, dass sie in New York geboren […] Von Thekla Dannenberg

Demokratisiert 3D: Wim Wenders' 'Kathedralen der Kultur' (Berlinale Special)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2014 […] bekommen. Wie kann man auch ein demokratisches Hörerlebnis ins Bild setzen? Beim geistigen Kraftzentrum des Baus dagegen, dem Dirigentenpult im großen Saal, gelingt Wenders das sehr schön. Der Österreicher Michael Glawogger zeigt die Russische Nationalbiliothek in St. Petersburg als wunderbar aus der Zeit gefallen Ort, dessen Bestände aus der Zeit vor der Revolution zu stammen scheinen. Außerdem dürfen […] eine interessant Erkenntnis. Thekla Dannenberg Kathedralen der Kultur. Regie: Wim Wenders, Michael Glawogger, Michael Madsen, Robert Redford, Margreth Olin, Karim Aïnouz. Deutschland / Dänemark / Österreich / Norwegen 2014, 165 Minuten (Berlinale Special, alle Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg

Der dunkelste Winkel der Weltpolitik: Hubert Saupers 'We Come as Friends' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2014 […] Sudanesen, das ist kein Kinderspielzeug, das ist die Internationale! Auch später wird er seine Thesen gern mit einer gewissen Brachialität an den Zuschauer bringen. Dennoch zeigt der in Paris lebenden Österreicher auf ziemlich beeindruckende Weise, wie der seit drei Jahren unabhängige Südsudan, der jüngste Staat der Erde, zur Beute gemacht wurde. Sauper, schon für seine Doku "Darwins Albtraum" über die […] Film, der zu recht eine unverhohlen neokolonialistische Politik anprangert, ist das eine recht krasse Lücke. Thekla Dannenberg Hubert Sauper, "We Come as Friends", Dokumentarfilm, Frankreich / Österreich 2013, 109 Min. Hier alle Vorführtermne. […] Von Thekla Dannenberg

Bleibt immer trocken: Benjamin Heisenbergs 'Der Räuber'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2010 […] Heisenbergs zweiter Spielfilm "Der Räuber" basiert auf einer wahren Begebenheit. Rettenberger hieß in Wirklichkeit Kastenberger und hielt in den Achtziger Jahren mit einer spektakulären Bankraubserie Österreich in Atem. Heisenberg änderte nicht nur den Namen, er verlegte den Plot außerdem in die Gegenwart und verzichtete auf ein besonders bizarres Detail: Das Boulevard kannte Karstenberger als "Pumpgun-Ronnie" […] natürlich trennt die Filme auch vieles. Arslans Film ist melancholischer, (noch) souveräner und um einiges zurückgenommener. Mehr als an die Filme der Berliner Kollegen hat mich "Der Räuber" an die des Österreichers Götz Spielmann erinnert, bis in einzelne Bilder: die dunkle Körperlichkeit beim ersten Sex mit Erika evoziert eine Szene aus dem großartigen "Antares". Nicht umsonst war Andreas Lust erst kürzlich […] Fluchtfahrten, die Fernsehbilder vom Marathonlauf... Ein Film, der sich einiges traut. Und dabei verdammt gut aussieht. Bernjamin Heisenberg: "Der Räuber". Mit Andreas Lust, Franziska Weisz u.a.. Österreich, Deutschland 2009, 96 Minuten (Wettbewerb, Vorführtermine) […] Von Lukas Foerster