Stichwort

Jean Paul

Rubrik: Feuilletons - 77 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 6
Feuilletons 23.03.2013 […] in London. In der Beilage Literatur und Kunst möchte Brigitte Kronauer Jean Paul nicht auf seine "liebenswerten Käuze" festgelegt wissen. Dies sei "Folge einer ideologisch, wenn nicht idiotisch selektiven (oder schlicht versäumten) Lektüre, die alle feurigen und verzweifelten, zynischen, destruktiven Widersacher aus Jean Pauls großen Romanen einfach unterschlägt. Ganz abgesehen von der legendären 'Rede […] Schauerlichkeiten einem Autor ja nicht als akademische oder impressionistische Ausrutscher durchs im Übrigen behaglich versponnene Gemüt streichen." Außerdem: Roman Bucheli hat die Neuerscheinungen zu Jean Paul gelesen. Hans Ulrich Gumbrecht sucht nach dem Gravitationszentrum von Denis Diderots Werk. Kornel Ringli schreibt zum 50. Geburtstag von Eero Saarinens TWA-Flugzeugterminal in New York. […]
Feuilletons 21.03.2013 […] Welche Absicht Barlach aber auch immer mit seinem kontradiktorischen Vorgehen hegt, im Ergebnis ist es für den Verlag destruktiv." Walter Kappacher erinnert an den heute vor 250 Jahren geborenen Jean Paul, den großen Schiller/Goethe-Zeitgenossen, der indessen kaum noch gelesen wird: "Sein unerschöpflicher Gedankenreichtum, sein sprachlicher Reichtum: ein Überfluss - manchmal auch eine Manier, welcher […] übernächste in den Sinn; sein Prosafluss ist kein gerader, sondern einer voller abenteuerlicher Abwege." Auf Youtube erfahren wir von Michael Krüger, wie bedrückend schleppend sich die von ihm verlegte Jean-Paul-Gesamtausgabe absetzt. Außerdem: Til Briegleb besucht die neueröffnete IBA Hamburg, die noch zu knapp zwei Dritteln aus Baustellen besteht. Alle jubeln sich das neue Album von Justin Timberlake zurecht […]