Stichwort

Phoenix

3 Presseschau-Absätze
Efeu 25.09.2014 […] Christian Petzolds "Phoenix" beschäftigt die Filmkritik auch weiterhin (mehr): In der Welt lobt Anke Sterneborg die beiden Hauptdarsteller, Nina Hoss und Ronald Zehrfeld, die "aus diesem Kammerspiel in der kleinen, spärlich eingerichteten Souterrainwohnung einen atemraubenden Pas de deux voller Andeutungen und Nuancen [machen]. Im Widerstreit von Erkennen und Verdrängen, von Hoffnung und Ernüchterung […] gegenwärtig, hat auch mit Petzolds behutsamer Herangehensweise an die geschichtliche Rekonstruktion zu tun, die bei ihm eher eine Vergegenwärtigung ist". Außerdem zum Film: Matthias Dell deutet "Phoenix" im Freitag auch wegen des Todes von Harun Farocki, Petzolds langjährigem Ko-Autor, als Zäsur im Schaffen des Regisseurs. Lukas Foerster erkennt darin beim Perlentaucher "ein Resümee des bisherigen […] gestrigen Printausgaben online gestellt. Und ein Podcast-Hinweis: Auf critic.de unterhalten sich Frédéric Jaeger, Ekkehard Knörer, Lukas Foerster und Thomas Groh unter anderem auch ausführlich über "Phoenix". Ganz Feuer und Flamme ist Ekkehard Knörer in der taz für die Gag-Filme von Pierre Étaix, die in Berlin das Brotfabrik-Kino zeigt: "Alles Erzählen ist nur das Errichten von Bühnen für auf den Millimeter […]
Efeu 09.09.2014 […] Für die Berliner Zeitung unterhält sich Anke Westphal mit Christian Petzold über dessen neuen, unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg im zerbombten Berlin spielenden Film "Phoenix", der gerade in Toronto uraufgeführt wurde: "Ich hatte mir viele alte Fotografien angeschaut, um mich von dieser deutschen Standardästhetik zu lösen, und die Farbaufnahme eines sowjetischen Soldaten vom Kriegsende hatte […] und erst auf den zweiten Blick nahm man wahr, dass da überall Leichen lagen. Totenstille - und gleichzeitig ein romantisches Bild. Das wollte ich am ersten Drehtag nachstellen für den Anfang von "Phoenix" - und geriet in die Falle der Kulissenhaftigkeit: Ein Wald, auf eine Frau wird geschossen, ein russischer Jeep fährt vorbei… Ich merkte, dass dies genau der Mist ist, den ich nicht wollte." Weiteres: […]