Stichwort

Preis der Leipziger Buchmesse

Rubrik: Efeu - 18 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 10.03.2016 […] ist ja tatsächlich nichts anderes als Vollspießertum. Und irgendwann fragt man sich: Soll es jetzt so langweilig bleiben?" Drei Dramatiker sind in diesem Jahr als Romanautoren für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert: Roland Schimmelpfennig, Nis-Momme Stockmann und Heinz Strunk. In der NZZ hat Rainer Moritz, der die drei Bücher vorstellt, ganz klar einen Favoriten: "Wo Roland Schimmelpfennig […] evoziert, da bleibt Heinz Strunk mit jeder Faser konkret und klar, als seien Fritz Honkas Verbrechen eine selbstverständliche Schlussfolgerung. Es wäre nicht überraschend, wenn er damit den Preis der Leipziger Buchmesse gewönne." Besprochen werden Benjamin von Stuckrad-Barres Comeback-Roman "Panikherz" (Tagesspiegel, SZ, Berliner Zeitung, FAZ), Nataniel Christgaus Essay "Tod und Text" über Roberto Bolaños […]