Stichwort

Roboter

29 Artikel - Seite 2 von 2

Leseprobe zu Carl-Henning Wijkmark: Nahende Nacht. Teil 1

Vorgeblättert 06.08.2009 […] ich sie eher dachte als hörte; nun erklangen sie dagegen laut und deutlich, allerdings mit einem Hallen wie in einem Kellergewölbe, das individuelle Unterschiede auslöschte. Es war, als hörte man Roboter, was jedoch nicht verhinderte, dass die Menschen aus meiner Vergangenheit, die in diesen Träumen auftraten, realer wurden als jene, die mich in der Gegenwart umgaben. So war es zumindest zu Anfang […]

Sozialsurrealismus

Im Kino 23.06.2009 […] geratene Hommage ans Teenie-Blockbusterkino der 80er Jahre, die den Einfluss des neuen Bay-Produzenten, Steven Spielberg, nicht verleugnen kann. Zumindest die guten unter den titelgebenden Alien-Robotern, die sich unter einigen Verrenkungen vom knalligen Auto zur Kriegsmaschine und wieder zurück verwandeln können, sind mittlerweile nun ganz ins US-Militär integriert, was Bay die Gelegenheit gibt, […] Von Thierry Chervel, Thomas Groh, Ekkehard Knörer

Ratlos: Deutsche Lyrik in der sexuellen Kampfzone

Essay 24.12.2008 […] und sekundäre Geschlechtsorgane in die kosmetische Kur, unterfüttert schlaffe Brüste neu, hübscht ungefällige Schamlippen auf. Cloning und Doping sind zu Spitzentechnologien avanciert, ebenso die Roboter- und Prothesenherstellung, die plastische Chirurgie, nicht zuletzt Telematik und Informatik, die nebst globaler Partnersuche und Dirty-chatting neuerdings - im Virtualbereich des Internet - die Ei […] e Vereinnahmung des Körpers verdrängt dessen psychophysische Bedingtheiten und Möglichkeiten (Alterung, Krankheit, Selbst- und Präsenzerfahrung) zugunsten seiner Neuinszenierung als Image (Model, Roboter, Avatar, Sexpuppe, digitaler Golem etc.), drängt ihn also ab in eine Zeichenwelt, die von der sensuell erfahrbaren Wirklichkeit weitgehend getrennt ist. Wenn nun ein mäßig amüsantes Buch wie Charlotte […] Von Felix Philipp Ingold

Leseprobe zu Alina Bronsky: Scherbenpark, Teil 1

Vorgeblättert 17.08.2008 […] «      »Ich darf nicht«, sagt Katja hartnäckig.      Ich hocke mich vor sie hin. »Ich frag deine Mami, ob du darfst, in Ordnung?«      Sie nickt zaghaft. Dann noch mal, heftiger. »Ich will Alissas Roboter sehen«, sagt sie.      »Ich frag deine Mutter«, wiederhole ich. »Wann kommt sie heim?« Das frage ich Peter.      »Vergiss es«, sagt Peter und streckt sich und berührt dabei die Decke. »Sie kommt um […]

Der Experte staunt, der Laie gähnt

Im Kino 01.08.2007 […] so viel Gerechtigkeit muss sein, nehmen das Drehbuch und die Regie den ganzen maschinellen Umkrempelungs-Krempel, das ganze grenzdebile Endkampf-Gefasel zwischen robotoiden Humanen und humanoiden Robotern wirklich nicht ernst. Den US-Präsidenten gibt es nur einmal zu sehen und da macht der Film sich über ihn lustig, indem er nur seine Fußsohlen zeigt. Wer mag, kann die allem Diskursiven von Herzen […] die für alle Zehnjährigen ein Heidenspaß sein müssen. Andererseits ist es für denkende Menschen auch wieder nicht so einfach, über das infantile Menscheln hinwegzusehen, das den Film und auch die Roboter immer dann überkommt, wenn gerade keine Verwandlungs- und Zerlegungsvorgänge anstehen. (Es wird einem dann auch klar, warum Steven Spielberg hier als führender Produzent tätig war.) Es bleibt von den […] Von Ekkehard Knörer

Vorgeblättert

Vorgeblättert 26.02.2007 […] Kindergarten! Bitte, bitte!" gaben meine Eltern auf und suchten mir ein Kindermädchen. Dafür bin ich ihnen auf ewig dankbar. Wer weiß, wie mein Leben verlaufen wäre, hätte man mich gezwungen, wie ein Roboter herumzulaufen. Ich stellte mir vor, wie eine Gruppe kleiner Deutscher, Holländer, Schweden und Franzosen im Museum, Omnibus oder in der U-Bahn herumflattern, zwitschernd wie eine Schar Spatzen, die […] Diese liebenswerten Begegnungen, so oft man sie erlebte, riefen außer einem gerührten Lächeln tief im Unterbewußten auch einen schmerzhaften Neidreflex hervor: ihre Kinder wurden nicht gezwungen, wie Roboter herumzulaufen. Der stumme Gänsemarsch der abgerichteten kleinen Ukrainer in kurzen Hosen und Sonnenhüten trabte an mir vorbei, ihre demütige Unbeholfenheit schnitt mir ins Herz (ein kleines Mädchen […]

Fußballer auf Rädern

Link des Tages 13.08.2001 […] League, für intelligente Agentenprogramme (die simulierten Fußballer heißen hier auch autonome Softwareagenten), die Small Size League (für kleine Roboter), die Middle Size League (für autonome Sensorenroboter) und die Legged Robot League (für vierbeinige Roboter). Auf der offiziellen RoboCup 2001 Seite sieht man sehr schön, wer alles mitsponsort, und man kann ahnen das es hier nicht ums Fußball spielen […] Intelligenz ist. Einige behaupten sogar, im Jahre 2050 werde ein Team autonomer, humanoider Roboter die Fußballweltmeisterschaft gewinnen. Es gibt auch schon ein RoboCup Junior Projekt. "Spielerisch lernen". Zu finden unter anderem auf den Seiten der Robot World Cup Initiative. In der mittelgroßen Robot League hat der CS Freiburg seinen Titel verteidigen können. Der CS Freiburg bietet auch acti […]

Die Abschaffung des Menschen

Zu Links zur Debatte 08.06.2000 […] neue Technologien: Nanotechnik, Gentechnik und Robotik, die seinem dunklen Gesicht nach verschmelzen und den Menschen überflüssig machen oder schlicht eliminieren werden. Es wimmelt in dem Text von Robotern, die sich von selbst vermehren, mikroskopischen Nanomaschinen, die zur Kriegsführung eingesetzt werden, und Computerprogrammen, die das menschliche Hirn einscannen. Das Dumme ist, dass Joy diese Visionen […] folgendem Link kostenlos zugänglich, allerdings braucht man zunächst ein Passwort, um ihn lesen zu können. Autor ist der Philosoph Colin McGinn, der an gleicher Stelle übrigens auch Hans Moravec' Buch "Robot" bespricht ebenfalls eine wichtige Referenz für Joy (siehe unten). In der New York Times findet man dann auch das Erste Kapitel von Kurzweils Buch, natürlich nur in englisch. Ein anderes wichtiges […] Bilder herunterladen, die die Maschinchen bei der Arbeit zeigen. Ein Nanoroboter. (Abb.foresight.org) Ein drittes Buch, das wichtig ist für Joys Argumentation, ist Hans Moravec' Robot - Mere Machine to Trancendent Mind. Die deutsche Übersetzung des Buchs ist letztes Jahr unter dem Titel "Computer übernehmen die Macht" (352 Seiten, gebunden, 49,90 DM, ISBN 345508575X) bei Hoffmann […]