Stichwort

Siebenbürgen

Rubrik: Vorgeblättert - 8 Artikel

Leseprobe zu Miklos Banffy: Die Schrift in Flammen. Teil 1

Vorgeblättert 19.01.2012 […] bimmelnden Gefährt auf der Straße herüberblicken.      Es ist schön, so still die Strecke zurückzulegen und sich dem eigenen Gefühl zu überlassen, dass er nach so vielen Jahren wieder zu Hause, in Siebenbürgen ist; schön, sich langsam dem Treffen zu nähern, bei dem sich so viele alte Bekannte versammeln werden.      Nach der Maturitätsprüfung, die er 1895 im Theresianum abgelegt hatte, studierte er einige […]

Leseprobe zu Miklos Banffy: Die Schrift in Flammen. Teil 3

Vorgeblättert 19.01.2012 […] bevor Gyerőffy nach Budapest zog. Seither sahen sie einander seltener, manchmal in Ungarn bei einer der Tanten Laszlo Gyerőffys, bei Rebhuhn- oder Fasanenjagden und einige Male zufällig auch in Siebenbürgen.      Doch ihre Freundschaft litt darunter nicht, denn die auf Zeiten der frühen Jugend zurückgehende Zuneigung schafft das stärkste Band.      Dieses Gefühl einte die beiden, viel enger als ihre - […] einige Jahre später lebte er fortwährend in Instituten. Von dort nahmen ihn im Sommer jeweils seine Tanten zu sich, und bis zu seiner Volljährigkeit war er stets nur irgendwo Gast - manchmal in Siebenbürgen, zumeist aber jenseits der Donau, in Westungarn; abwechselnd weilte er bei der einen und der anderen Schwester seines Vaters, die in Budapest verheiratet waren, die ältere mit dem Fürsten Kollonich […] da hinauslehnte und selber winkte, da schloss bereits ein neues Gespann knatternd zu ihm auf.      Eine Halbdachkutsche.      Zwei Männer saßen darin.      Rechts der alte Sandor Kendy.      In Siebenbürgen pflegte man diesen Kendy gleich mit zwei Kennworten zu bezeichnen. Ihn selber sprach man mit dem Titel "Woiwode" an, dies als Anspielung auf einen seiner berühmten Urahnen, zumal er, ebenso wie […]

Leseprobe zu Bernd Mattheus: Cioran. Teil 3

Vorgeblättert 01.10.2007 […] so deshalb, weil sie sich vorstellt, daß diese an die Menschheit glauben." Ciorans Schwanken belegt überdies sein Artikel "Siebenbürgen - ein rumänisches Preußen" (Inaltarea, 1. Januar 1941), in welchem er den 'Legionären' nahezulegen versucht, daß das multikulturelle Siebenbürgen ein Modell für die künftige Entwicklung Rumäniens darstelle, da bürgerliche Werte wichtiger wären als rassische. Am 2. Januar […]