Stichwort

Spanien

Rubrik: Berlinale Blog - 16 Artikel - Seite 1 von 2

Fassade für die Liebe: "Elisa y Marcela" von Isabel Coixet (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2019 […] an der sie sich kennenlernen, die Dorfschule, an der sie dann als Lehrerinnen unterrichten, wirken nicht kulissenhaft. Statt lesbischer Sexszenen hätte ich gern mehr davon gesehen: Wie lief wohl in Spanien in einer Dorfschule um 1900 eine Schulstunde ab? Der Film basiert auf einer realen Geschichte. Elisa und Marcela sind dann nach Argentinien gegangen, wo sie unbehelligt leben konnten. Ihre Ehe wurde […] Arabien, den afrikanischen Ländern oder China thematisiert. Thierry Chervel "Elisa y Marcela". Von Isabel Coixet, mit Natalia de Molina, Greta Fernández, Sara Casanovas, Tamar Novas, María Pujalte. Spanien 2018, 113 Minuten (Alle Vorführtermine). […] Von Thierry Chervel

Wie hebelt man ein Parteiensystem aus: Fernando Leóns "Política, manual de instrucciones" (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2017 […] Iglesias und Íñigo Errejón, die den sozialen Unzufriedenheit der Spanier nach dem finanziellen und wirtschaftlichen Kollaps des Landes geschickt kanalisierten und Podemos zur drittstärksten Partei Spaniens machten. Völlig offen treten sie dem Dokumentaristen entgegen, selbst bei heikelsten internen Entscheidungen ist er dabei. So entschieden wie niemals eine linke Gruppe in Europa zuvor setzten sie […] sie einen wichtigen Kontrapunkt zu den Machtfantasien der militanten Machos aus dem politischen Seminar gesetzt. Política, manual de instrucciones. Regie: Fernando León de Aranoa. Dokumentarfilm. Spanien 2016. 120 Minuten. (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg

Geben die Kamera aus der Hand: Die Forumsfilme 'And-ek Ghes' und 'Les Sauteurs'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2016 […] Schule gehen, weil sie sich wegen ihres Namens geniert, und dabei sagt sie den traurig-schönen Satz: "Seit drei Tagen hab ich ein sensibles Herz." Nach kurzer Zeit ziehen zwei der Familien weiter nach Spanien, ein Cousin erzählt ihnen, wie großartig es ihm dort unten geht. Bald stellt sich allerdings heraus, dass er seine Lage arg beschönigt hatte. Zum großen Bauchtanzfest in Barcelona kommen noch einmal […] Von Thekla Dannenberg

Kleines Kinowunder: Philip Scheffners 'Havarie' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2016 […] das sie filmt. Deutlich wahrscheinlicher: der Kamera. Denn das Objekt, das Boot, steckt fest. Tatsächlich zeigt der Film "Havarie" ein Schlauchboot, auf dem sich 13 Algerier befinden, die hoffen, Spanien zu erreichen. Im September 2012 wagten sie von der nordafrikanischen Küste aus die Überfahrt, unterwegs begegneten sie einem Kreuzfahrtschiff. Das wiederum nach Kommunikation mit der Küstenwache eineinhalb […] Von Lukas Foerster

Die Stadt ist Protagonist: Ion de Sosas 'Androids Dream' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2015 […] mit Freunden gemeinsam vor dem Kino, fasziniert, aber auch ein wenig ratlos. Eine der Fragen betraf den Schauplatz: Wo liegt die Stadt, in der der Film spielt? Auf welchem Kontinent? Einer tippt auf Spanien, wegen des dortigen Immobilienleerstands, der sich in der sonderbar gebrochenen Melancholik des Verfalls widerspiegeln könnte, die den Film durchzieht. Ein anderer auf Buenos Aires, wegen der so ganz […] "Sueñan los androides - Androids Dream". Mit Manolo Marín, Moisés Richart, Marta Bassols, Coque Sánchez, Margot Sánchez, Óscar de la Huerga, César Velasco, Begoña Alarcón, Eva Swoboda, Begoña Jiménez. Spanien / Deutschland 2014, 61 Minuten (Vorführtermine) […] Von Lukas Foerster

Kleine Gesten: Indigenes Kino aus Lateinamerika

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2015 […] Francisca Gavilán. Chile/Frankreich/Argentinien 2013, 80 Minuten. (Vorführtermine) Paz Encina: Hamaca Paraguaya. Mit Ramón Del Río und Georgina Genes. Argentinien/Frankreich/Niederlande/Paraguay/Spanien 2006, 78 Minuten. (Vorführtermine) Tiago Campos Tôrres: O Mestre e O Divino - The master and Divino. Mit Adalbert Heide und Divino Tserewahú. Brasilien 2013, 85 Minuten. (Vorführtermine) Mariam Jobrani: […] Von Thekla Dannenberg

Fantasieambitioniert: Anja Salomonowitz' 'Spanien' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2012 […] Kontinent"). "Spanien" dagegen will anders sein, ein kalkulierter Ausbruchversuch aus diesem Gefühlszusammenhang und genauer aus der sozialrealistischen Umgangssprache, die den österreichischen Film seit geraumer Zeit durchherrscht; ein Versuch, der dabei aber trotzdem auf das dramaturgische Klischee par excellence des (nicht mehr ganz) neuen österreichischen Films rekurriert: "Spanien" erzählt seinen […] "Spanien", der Titel von Anja Salomonowitz' Spielfilmdebüt ist ein Täuschungsmanöver. Filme, die die Namen ferner, glückversprechender Orte in sich tragen, dann aber in Wien und Umgebung spielen, partizipieren in der Regel an demselben (nennen wir es das "österreichische") Gefühl, so dehnbar diese Gestimmtheit im Einzelnen auch sein mag - vom Melancholischen ("Indien") übers Schicksalhafte ("Antares") […] e Menschen in gelben Pullundern Formulare mit gelben Kugelschreibern ausfüllen; die fälschlich für eine "Hure" gehaltene Ikonenmalerin Magdalena, die ihrem Mann früher die Füße wusch etc.). Weil "Spanien" aber auf keiner dieser Ebenen so recht zu überzeugen weiß, ist der Film in den Momenten, da dieser ganze gestaute Stilwillen zur Synthese seiner Teile drängt, oft überhaupt nicht mehr auszuhalten […] Von Nikolaus Perneczky