Stichwort

Süddeutsche Zeitung

Rubrik: Feuilletons - 97 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 7
Feuilletons 03.07.2013 […] Moloch. Peter Beinart beklagt, dass es dazu gekommen ist." Der Zeichner, Ernst Kahl, hatte bei diesem Bild allerdings nie die Juden im Sinn, antisemitisch wird es erst durch die Unterzeile der Süddeutschen Zeitung, erklärt Broder, der die Verantwortung damit bei der SZ sieht: "Karikaturen dieser Art gehörten zum visuellen Repertoire des Stürmer - der hässliche, gefräßige Jude, ein Moloch in Menschengestalt […] ist, sich die Welt einzuverleiben. So weit wie die SZ ist bis jetzt noch keine bürgerliche Zeitung in Deutschland gegangen. In dieser Karikatur tritt 'Israel' an die Stelle des 'Juden', die Süddeutsche Zeitung setzt dort an, wo der Stürmer 1945 aufhören musste." Im SZ-Blog weist die zuständige Redakteurin Franziska Augstein den Vorwurf mit Verweis auf die Unterzeile von sich: "Nur die Feinde Israels […] von "fast schon Stürmer-Niveau" sprechen lässt, wie Michael Wuliger schreibt: "Das Bild, das hier Israel dämonisiert, wurde ursprünglich für die Zeitschrift Der Feinschmecker gezeichnet. Die Süddeutsche Zeitung, erklärt Ernst Kahl, hat einen Fundus seiner Bilder, aus dem sie sich immer wieder für Illustrationen bedient. Ohne Rücksprache, wie er betont: 'Ich wäre gern vorher gefragt worden. Dann hätte […]