Stichwort

Tupac

Rubrik: Feuilletons - 6 Presseschau-Absätze
Feuilletons 13.09.2006 […] Michael Pilz erinnert an den Rapper Tupac Shakur, der vor zehn Jahren ermordet wurde. "Dem Reduzieren auf gewaltverherrlichende, frauenfeindliche und großmäulige Sprechgesänge steht eine schwer fassbare Verehrung gegenüber. Eine religiös anmutende Erlösungssehnsucht, die sich häufig auf besprühten Mauern widerspiegelt. Tupac finanzierte Sorgentelefone. So verbarg sich hinter der Maxime 'Thug Life' […] Life', Gangsterdasein, das bewegte Akronym 'The Hate U Gave Little Infants Fucks Everybody'. Wer bei kleinen Kindern Hass sät, schade der Gesellschaft. Tupac machte rappend das System verantwortlich, wenn Kinder Drogen nahmen, stahlen, mordeten und schwanger wurden. Manchmal trat er auf unter dem Namen Makaveli. Als Machiavelli des Rassen- und Klassenkampfs, vertrauenswürdiger Moralapostel und seit 1996 […]