Stichwort

Vereinte Nationen

Rubrik: Essay - 13 Artikel

Boykottiert Durban 3!

Essay 22.08.2011 […] vom 4. September: Deutschland boykottiert Durban 3, mehr hier. (D.Red.) ===== Es gibt Ereignisse, die man nicht einmal mehr als Farce bezeichnen kann. Im September dieses Jahres laden die Vereinten Nationen zu einer "Durban 3" genannten Folgekonferenz gegen "Rassismus und Xenophobie" nach New York ein. Zur Erinnerung: Was 2001 im südafrikanischen Durban begann, geriet binnen weniger Stunden zu einer […] Zero soll nun eine weitere Durban-Folgekonferenz stattfinden. Und als wäre das nicht schon symbolträchtig genug, hat erneut Mahmud Ahmedinejad sein Kommen angekündigt. Gelernt hat man bei den Vereinten Nationen aus der Geschichte der letzten zehn Jahre also nichts. Andernorts wurde in der Zwischenzeit Geschichte gemacht: auf den Straßen von Teheran, Kairo, Tunis und auch Damaskus. Überall standen (und […] Von Nasrin Amirsedghi, Alex Feuerherdt, Thomas von der Osten-Sacken, Benjamin Weinthal

Kultur als politische Ideologie

Essay 26.10.2010 […] seiner politischen und linken Erscheinungsform ist keineswegs ein neues Phänomen. Er betrat erstmals 1947 die Weltbühne, als amerikanische Anthropologen versuchten, die Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen zu desavouieren. Sie weigerten sich zu akzeptieren, dass es möglich sei, universelle Menschenrechte zu postulieren. Ihr Argument: Damit würden einzelne Kulturen unterdrückt. Damals jedoch war […] Von Jens-Martin Eriksen , Frederik Stjernfelt

Boykottiert Durban 2!

Essay 10.06.2008 […] die europäischen Regierungen auf, die Nachfolgekonferenz zu Durban zu boykottieren. (D.Red.) Im September 2001 versammelte sich in der südafrikanischen Stadt Durban die dritte Konferenz der Vereinten Nationen gegen den Rassismus, die die öffentliche Anerkennung von Sklaverei und Kolonialismus als Verbrechen zum Ziel hatte. Die ganze Menschheit sollte nach dem Wunsch der Veranstalter bei dieser feierlichen […] formuliert, die das schlimmste fürchten lassen. Am 14. September 2007 hielt Doudou Diene, der UN-Sonderberichterstatter für Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung, eine Rede vor den Vereinten Nationen in Genf (auf dieser Seite unter der Nummer A/HRC/6/6 als pdf). Darin beschuldigt er die westlichen Länder zum wiederholten Male, seit dem 11. September 2001 die perfidesten Formen der Islamophobie […] Von Pascal Bruckner

Wacht auf, schlafende Mehrheiten für eine Vertiefung der Europäischen Union

Essay 23.03.2007 […] die unersetzlichen Komponenten, aus denen sich die internationalen Organisationen zusammensetzen. Die internationale Gemeinschaft organisiert sich ja in der Gestalt von "Vereinten Nationen". Wer alimentiert die Vereinten Nationen und stellt Truppen für humanitäre Interventionen, wenn nicht die Nationalstaaten? Wer, wenn nicht die Nationalstaaten, garantiert gleiche Rechte für alle Bürger? Was sich […] internationale Völkerrecht offen suspendiert hat, haben Sie scharf verurteilt. Nach Ihrer Auffassung herrscht zurzeit eine "sozialdarwinistisch enthemmte Weltpolitik". Ein starkes Europa könnte die Vereinten Nationen stärken und Wegbereiter einer fairen Weltinnenpolitik werden. Wie stellen Sie sich das konkret vor? Habermas: In dieser Kurzfassung kommen zwei Dinge zu kurz. Zum einen, dass meine Kritik an […] selbstzerstörerische Politik. Zum anderen bin ich nicht so naiv zu glauben, dass selbst ein Europa, das gelernt hat, mit einer Stimme zu sprechen, aus eigener Kraft die überfällige Reform der Vereinten Nationen voranbringen könnte. Wenn sich die USA nicht, wie schon zwei Mal im Laufe des 20. Jahrhunderts an die Spitze der Reformbewegung setzen, besteht kaum eine Aussicht auf Erfolg. Wir können bestenfalls […] Von Matthias Hoenig

Die Stereotype des Mr. Buruma

Essay 05.02.2007 […] Menschenrechte" (hier als pdf). Darin legten Muslime aus aller Welt gemeinsam ihre Haltung zu den Menschenrechten dar. Das Dokument soll das Pendant zur Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen sein. Es hat keinen völkerrechtlich verbindlichen Charakter, erhellt aber die globale Haltung des Islam zu den Grundrechten. Es ist ein Minimalkonsens und kein Extrem und deshalb besonders a […] zuständige Quelle für die Auslegung oder Erklärung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung." Und schon in der Präambel heißt es, im Gegensatz zur Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen: "Die Mitglieder der Organisation der Islamischen Konferenz betonen die kulturelle Rolle der islamischen Umma, die von Gott als die beste Nation geschaffen wurde und die der Menschheit eine […] Von Necla Kelek

So viele Kriege wie Nationen

Essay 06.04.2005 […] über die Massenmedien zur Verbreitung ihres Triumphs. Erst vor diesem Hintergrund konnten in einzelnen europäischen Ländern eigene Mythen entstehen: der im Widerstand gegen den Nazi-Aggressor vereinten Nation, selbst wenn dieser Aggressor - wie in Finnland, der Slowakei oder in Bulgarien - eine Zeitlang ein Verbündeter, ein Protektor oder ein freundlicher Hegemon gewesen war. Diese Mythen einer souveränen […] auch einen so heftigen Widerspruch bei jenen aus, die den Mythos vom unerschütterlichen moralischen Widerstand der Antifaschisten erschufen. Mythen der im Widerstand gegen den Nazi-Aggressor vereinten Nationen begannen in Europa erst zehn Jahre später zu kursieren. Zunächst im Osten, nach Stalins Tod (1953), und im Westen nach dem Eichmann-Prozess (1961). In Polen setzte die Entmystifizierung sowohl […] g für die Verbrechen zu akzeptieren. In Westeuropa verlief die Verteidigung und Revision der Mythen auf anderen Bahnen. Nach 1968 bekam der Mythos einer im Widerstand gegen den Nazi-Besatzer vereinten Nation Risse. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit begannen nun Fragen nach der Kollaboration aufzutauchen, zuerst in Frankreich, dann in den übrigen besetzen Ländern - in Belgien, den Niederlanden, Norwegen […] Von Adam Krzeminski